0 Daumen
249 Aufrufe

Hi, ich komme bei der Aufgabe hier nicht weiter, bin Ersti im Mathestudium! :D

Gegeben sei die Relation p= {(m,n) ∈ ℕ | m•n ≤ m+n+1}

Kann mir jemand das Schritt für Schritt vorrechnen ? Und erklären, wieso er die folgenden Schritte eingeleitet hat ?

Vielen Dank schon mal im Voraus :D

von
Gegeben sei die Relation p= {(m,n) ∈ ℕ | m•n ≤ m+n+1}

Und was soll jetzt mit der Relation gemacht werden?

Oh Entschuldigung ! :D

Es ist zu prüfen, ob die Relation reflexiv, symmetrisch bzw transitiv ist

1 Antwort

0 Daumen

z.B. "reflexiv" prüfen bedeutet:

Gehört jedes Paar von der Form (x,x) zur Relation.

Dazu setzt du in die Bedingung ein:

x•x ≤ x+x+1

und versuchst herauszufinden, ob das für alle x ∈ℕ stimmt:

x^2 - 2x - 1 ≤  0

stimmt z.B. für x=10 nicht; denn

100 - 20 - 1 > 0 .

Also Relation nicht reflexiv.

In der Art kannst du auch die anderen Eigenschaften prüfen.

von 171 k

dann nicht symmetrisch weil  für bspw. x = 2

2*2 ≤ 2+2+1  = 2+2+1 ≤ 2*2 ja falsch ist oder wie ?

Nein, symmetrisch heißt doch

(m,n) ∈ p  ==>   (n,m) ∈ p

Wenn du weißt  (m,n) ∈ p

dann gilt (nach Def. von p) m•n ≤ m+n+1

 dann wegen der Kommutativität von

plus und mal auch       n•m ≤ n+m+1

und das heißt   (n,m) ∈ p  .

Also ist die Relation symmetrisch.

wie wäre dann die Transitivität zu beweisen? stehe irgendwie völlig auf dem SChlauch

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...