0 Daumen
75 Aufrufe


also folgende Aufgabe:

Ein Priester geht zu einem Tempel und bringt Blumen als Opfergabe mit. Bevor er die Blumen opfert werden die Blumen gewaschen und es verdoppelt sich hierbei die Anzahl der Blumen. Dann legt der Priester eine bestimmte Anzahl an Blumen ab und geht zum nĂ€chsten Tempel. Hier werden wieder die Blumen durch waschen verdoppelt und anschließend eine bestimmte Menge geopfert. Beim dritten Mal genau das Selbe Blumen werden verdoppelt und anschließend geopfert diesmal bleibt aber keine Blume ĂŒbrig. Bei allen drei Tempeln werden gleich viel Blumen geopfert jedes mal wird die Anzahl vorher verdoppelt und zum Schluss kommt Null raus. Was noch wichtig ist es gibt natĂŒrlich nur ganze Blumen sprich es wird nur mit ganzen Zahlen gerechnet. Auf die Lösung bin ich relativ einfach gekommen durch einsetzen und ausprobieren.  Es gibt doch sicherlich einen eleganteren Weg als probieren.

Wie stellt man hier die Gleichung auf? 

von

1 Antwort

+2 Daumen

((x·2 - k)·2 - k)·2 - k = 0 --> x = 7/8·k 

Man probiert es fĂŒr k = 8 mit einem Anfangsbestand von 7 Blumen.

Man sieht das es funktioniert.

von 294 k

Jemand mĂŒsste mir mal erklĂ€ren wie man durch waschen Blumen verdoppeln kann. Das wĂ€re ganz praktisch.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...