0 Daumen
35 Aufrufe

Hallo, ich versuche seid Stunden diese Aufgabe zu lösen und komme nicht weiter wäre nett wenn jemand helfen könnte

Aufgabe:

Der Aushub einer Baugrube wurde vom Bagger zu einem 3 Meter hohen kegelförmigen Hügel aufgeschüttet. Er hat einen Durchmesser von 9 Metern. Die Erde wiegt 1,7 t/m hoch 3. Ein LKW kann je Fuhre eine Zuladung von 3.5t abfahren. Nach wie vielen LKW-Fahrten kann der komplette Aushub frühestens abtransportiert sein?

Danke schonmal

von

1 Antwort

+1 Punkt

Hallo,

für das Kegelvolumen ergibt sich \(V=\dfrac{3\cdot \pi\cdot 4.5^2}{3}\approx 63.6173\) [m3].

Mit einer Dichte von 1.7t/m3 ergibt sich ein Gewicht von \(V\cdot1.7\frac{t}{m^3}\approx 108.149t\).

Wenn der Bagger max. 3.5 Tonnen pro Ladung transportieren kann, muss er mindestens \(\left \lceil \dfrac{108.149}{3.5}\right \rceil=31\) x fahren.

von 6,9 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...