0 Daumen
83 Aufrufe

Aufgabe: f(x) = (2x3-1)/(4x2-x3)
Bestimme die senkrechten Asymptoten


Problem/Ansatz: Ich weiß nicht, wie ich hier vorgehen soll. Macht es hier Sinn, die Polynomdivision durchzuführen?

von

3 Antworten

0 Daumen

Du bestimmst die Nullstellen des Nenners. An diesen Stellen befinden sich die senkrechten Asymptoten.

~plot~ (2x^3-1)/(4x^2-x^3);x=0;x=4 ~plot~


von 9,2 k
Du bestimmst die Nullstellen des Nenners. An diesen Stellen befinden sich die senkrechten Asymptoten.

Hier ist das so. Aber nur weil sich im Zähler bei deren Einsetzung nicht 0 ergibt. Sonst könnten es auch "stetig hebbare Lücken" sein.

Weil die NS des Nenners keine NS des Zählers sind, ja.

0 Daumen

Polstellen ( senkrechte Asymptoten ) :
Nenner = 0
(4x^2-x^3)  = 0
x^2 * ( 4 - x ) = 0
x = 0
und
x = 4

Die senkrechten Asymptoten sind bei
x = 0 und x = 4

Bei einer Polynomdivision bliebe auch
ein Nenner von 4x^2-x^3
= dieselbe Polstellen bestehen

von 89 k
Polstellen ( senkrechte Asymptoten ) :
Nenner = 0...Die senkrechten Asymptoten sind bei
x = 0 und x = 4

Ein paar Worte zum Zähler wären für die Begründung wohl auch angebracht.

0 Daumen
Macht es hier Sinn, die Polynomdivision durchzuführen?

Wäre nicht falsch. Du hast dann auch gleich die horizontale Asymptote.

Wenn du aber die Nullstellen des Nenners bestimmen kannst und die des Zählers schon hast, kannst du dir die Polynomdivision sparen.

von 153 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...