0 Daumen
275 Aufrufe

Ich bin heute auf folgende Knobelaufgabe gestoßen:

Wie hoch ist der Tisch?

höhe tisch knobelaufgabe

Das scheint so simpel ...

Viel Spaß bei den Lösungsversuchen! :)

von 1,2 k

Das "scheint" nicht nur, das ist es wirklich. Außerem ist die Aufgabe bestimmt 20 Jahre alt.

Die Aufgabe ist wirklich ganz niedlich !

2 Antworten

+3 Daumen

Aloha :)

Lol, ja die Aufgabe ist in der Tat sehr simpel. Der Unterschied zwischen 170cm und 130cm sind ist 2-mal (Katze minus Schildkröte), also ist 1-mal (Katze minus Schildkröte) gleich 20cm. Macht eine Tischhöhe von 150cm.

von 14 k

Das ist falsch, die Höhe einer Katze kannst Du gar nicht bestimmen.

Der Unterschied zwischen 170cm und 130cm sind 2 Katzen

Was hast du gegen Schildkröten ?

Oha, ja stimmt, ihr habt Recht. Da waren meine Augen schneller als mein Hirn. Ich habe in Gedanken den zweiten Tisch auf den ersten gestellt, dann war die Katze doppelt und die Schildkröte steht unten und oben über.

Links ist T+(K-S) und rechts ist T-(K-S). Also ist (K-S)=20cm und nicht K=20cm...

+1 Daumen

Sei T die Höhe des Tischs, K die der Katze und S die der Schildkröte:

[spoiler]

Es gilt:

I: T - S + K = 170  ⇔  T = S - K + 170

und

II: T - K + S = 130  ⇔  T = K - S + 130


Daraus ergibt sich
S - K + 170 = K - S + 130  ⇔  S = K - 20

Und somit 
T = (K - 20 ) - K + 170  ⇔  T = 170 - 20 = 150

Probe: T = K - (K-20) + 130  ⇔  T = -(-2) + 130 = 150

\(\Longrightarrow\) T = 150[cm]

[/spoiler]

von 11 k

Moin,

ich habe die gleichen Gleichungen. Nur habe ich es mit dem Additionsverfahren gelöst:

I + II ergibt  2T = 300 => T = 150

Gruß

Smitty

Klar, so geht es am elegantesten !

Klar, so geht es am elegantesten !

Elegant ist es, überhaupt keine Gleichung aufzuschreiben, sondern einfach den ersten Tisch auf den zweiten zu stellen.

Eine Überlegung bleibt dann doch noch, nämlich die, dass die vertikale Distanz vom Boden bis zur Tishfläche des oberen Tisches gleich groß sein muss wie die vom Scheitel der am Boden sitzenden Katze bis zu dem der auf dem oberen Tisch sitzenden Katze.

Man schreibt die Gleichungen etwas geschickter (und genau so, was sie im Bild zu sehen sind, anstatt bereits vorher zu interpretieren und umzuformen):

T+K = S+170

T+S = K+130

Die Addition entspricht dann dem Aufeinanderstellen der Tische und führt sofort zur Lösung.

Aber interessant, was dieser Jahrhunderte alte Kindergarten-Schwach*sinn für eine Diskussion auslöst.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
3 Antworten
+1 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...