0 Daumen
135 Aufrufe


Die Funktion lautet f(x)= - (x^2+5x^5)/(x^5-8x^2)+1

Ich dachte, dass hier der Fall Z=N eintritt, da ja beides mal der Exponent hoch 5 ist. Dann wäre die Asymptote ja auch bei f(x)=0. Doch auf den Lösungen steht y=6. Nun die Frage, wie kommt man auf das?

von

3 Antworten

0 Daumen
Die Funktion lautet f(x)= - (x2+5x5)/(x5-8x2)+1

Ich dachte, dass hier der Fall Z=N eintritt, da ja beides mal der Exponent hoch 5 ist. Dann wäre die Asymptote ja auch bei f(x)=0. Doch auf den Lösungen steht y=6. Nun die Frage, wie kommt man auf das?


Ich habe erst mal in Form eines Zitats deine Aufgabenstellung sichergestellt, bevor du sie wieder klammheimlich veränderst.

Diese Funktion hat die waagerechte Asymptote y=-4.

Begründung: 5x5/x5=5

Vor den Bruch hast du ein Minuszeichen geschrieben, das macht aus dem Grenzwert 5 den Grenzwert -5.

Dahinter steht noch ein +1, und -5+1=-4.


PS: Hast du vor, auch diesen Beitrag wieder als Beleidigung zu markieren?

von 29 k
0 Daumen

f(x)= - (x^2+5x^5)/(x^5-8x^2)+1
Polynomdivision
f ( x ) = - (5 + ( 41*x^2) / (x^5-8x^2)) + 1
f ( x ) = - 5 - ( 41*x^2) / (x^5-8x^2) + 1
f ( x ) = -4 - ( 41*x^2) / (x^5-8x^2)

lim x -> -∞ [ - ( 41*x^2) / (x^5-8x^2) ] = - x^2 / x^5 = - 1 / x^3 = 0
f ( -∞ ) = -4
Dasselbe gilt für lim x -> ∞  = 0
f ( ∞ ) = -4

Waagerechte Asymptote = -4

Vertikale Asymptote bei der Pollstelle

von 111 k 🚀

blau ist die Funktion
rot ist die Asymptote y = -4

gm-114.JPG

0 Daumen

Wenn die Lösung y=6 richtig ist, müsste zwischen Gleichheitszeichen und Bruch ein Plus statt Minus stehen.

+5x^5/x^5  +1=6

von 28 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community