0 Daumen
210 Aufrufe

Aufgabe:


Die Zufallsgröße \( Z \) ist standardnormalverteilt. Berechnen Sie \( P(\ln (4 Z+3)>1.09) \)

a. 0.014

b. 0.165

c. 0.436

d. 0.262

e. 0.504

Problem/Ansatz:

Bitte um Hilfe, ich habe leider keine ähnlichen Beispiele hierzu gefunden.

von

2 Antworten

0 Daumen

Aloha :)

Wir formen zunächst die Bedingung an \(Z\) etwas um:$$\left.\ln(4Z+3)>1,09\quad\right|\quad e^{\cdots}$$$$\left.4Z+3>e^{1,09}\quad\right|\quad -3$$$$\left.4Z>e^{1,09}-3\quad\right|\quad:4$$$$\left.Z>\frac{e^{1,09}-3}{4}\approx-0,006431\quad\right.$$Mit Hilfe der Standardnormalverteilung \(\phi(z)\) finden wir:$$P(\ln(Z+3)>1,09)=P(Z>-0,006431)=1-P(Z\le-0,006431)$$$$\quad=1-\phi(-0,006431)\approx1-0,497434=0,5026$$Das müsste Anwort (e) sein. In der Musterlösung wurde offenbar sehr stark gerundet.

von 128 k 🚀
0 Daumen

Meist wird nicht exakt gerechnet sondern die Tabellenwerte benutzt.

Da sollte man aufpassen bei Aufgabengeneratoren. Oft geben die an das das Ergebnis falsch ist obwohl man nur exakter gerechnet hat ohne die Tabellenwerte.

LN(4·z + 3) > 1.09 --> z > -0.01

P(z > -0.01) = 1 - NORMAL(-0.01) = 0.5039893563

von 446 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community