0 Daumen
785 Aufrufe
Folgende Aufgabe:

1)Erstelle für die ganzahligen x-werte des angegebenen Bereichs eine Wertetabelle. beginne beim Scheitel , benutze die Symmetrie.

2) zeichne deine Lösungen in ein koordinatensystem ein

a) y=(x-9)hoch2       3<x<15

b) y=(x-7)hoch2        0<x<14

c) y=(x-6) hoch 2       0<x<12

d) y=(x+9)hoch2      -15<x<-3

danke im Voraus ich versteh das leider nicht
Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

1)Erstelle für die ganzahligen x-werte des angegebenen Bereichs eine Wertetabelle. beginne beim Scheitel , benutze die Symmetrie.

Bei einer Funktion 

y = (x - Sx)^2 

befindet Sich der Scheitelpunkt bei +Sx. Dort fängst du mit dem Zeichnen an. Ich zeichne mal alles in ein Koordinatensystem.

2) zeichne deine Lösungen in ein koordinatensystem ein

a) y=(x-9)hoch2       3<x<15 Scheitelpunkt bei (+9 | 0)
b) y=(x-7)hoch2        0<x<14 Scheitelpunkt bei (+7 | 0)
c) y=(x-6) hoch 2       0<x<12 Scheitelpunkt bei (+6 | 0)
d) y=(x+9)hoch2      -15<x<-3 Scheitelpunkt bei (-9 | 0)
 

Beantwortet von 260 k
srry aber verstehe ich nicht so ganz

Du sollst bei 

a) y=(x-9)hoch2

ja z. b eine Wertetabelle im Angegebenen Bereich machen. Das heißt wir setzen für x in die Angegebene Funktion ein paar Werte ein und rechnen die zugehörige y-Koordinate aus. 

→ y
3 → (3 - 9)^2 = (-6)^2 = 36
4 → 25
5 → 16
6 → 9
7 → 4
8 → 1
9 → 0 (Scheitelpunkt)
10 → 1
11 → 4
12 → 9
13 → 16
14 → 25
15 → 36

Das zeichnest Du jetzt in ein Koordinatensystem. Wenn du irgendwo genau Probleme hast, versuche mal zu erklären was du nicht genau verstehst.

0 Daumen

Ich rechne dir mal eine Aufgabe vor. Mit den andern machst du dasselbe

d) y=(x+9)hoch2      -15<x<-3

Das soll jetzt eine Tabelle sein:

x          |    y

-14           (-14+9)^2 = (-5)^2 = 25                      P(-14|25)

-13            (-13+9)^2 = (-4)^2 = 16                     Q(-13|16)

-12               … = 9                                                  R(-12|9)

-11               …= 4                                                  S(-11|4)

-10                  1

-9                      0

-8                      1

-7                      4

-6                      9

-5                    16

-4                   25

Bei 2. musst du alle Punkte in ein Koordinatensystem einzeichnen und die dann mit einem schönen Schwung verbinden. Hier ein Ausschnitt, in dem man die Punkte (-11/4), (-10/1), (-9/0), (-8 /1) und (-7/4) sehen kann:

 

 

Beantwortet von 141 k
ok danke nur eine frage : brauche ich die -3 gar nicht ?
Nein in der Berechnung nicht. Du hast ein Ungleichheitszeichen (ohne gleich dazu).

So wie die Aufgabe gestellt ist, müsstest du wohl nicht mal die Punkte verbinden.

Du solltest anscheinend in der Rechnung beim Scheitel beginnen (hier (-9/0)) und die Symmetrie benutzen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...