0 Daumen
49 Aufrufe

Aufgabe:

Alle vorliegenden (n x n) Matrizen sind invertierbar. E ist die Einheitsmatrix.

Lösen Sie die Matrizengleichung nach X auf und vereinfachen Sie so weit wie möglich.

(B+A)*(E-A)=(X-B)*A



Problem/Ansatz:

Die Lösung ist wohl B*A-1+E-A=X

Ich weiß nicht wie das gehen soll, hab sowas noch nie gemacht.

Über Hilfe würde ich mich freuen.

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Aloha :)

$$\left.(B+A)\cdot(E-A)=(X-B)\cdot A\quad\right|\cdot A^{-1}\text{ von rechts}$$$$\left.(B+A)\cdot(E-A)\cdot A^{-1}=(X-B)\cdot A\cdot A^{-1}\quad\right|\text{ausmultiplizieren}$$$$\left.(B+A)\cdot(\underbrace{E\cdot A^{-1}}_{=A^{-1}}-\underbrace{A\cdot A^{-1}}_{=E})=(X-B)\cdot\underbrace{A\cdot A^{-1}}_{=E}\quad\right|\text{vereinfachen}$$$$\left.(B+A)\cdot(A^{-1}-E)=X-B\quad\right|\text{links ausmultiplizieren}$$$$\left.B\cdot A^{-1}+\underbrace{A\cdot A^{-1}}_{=E}-\underbrace{B\cdot E}_{=B}-\underbrace{A\cdot E}_{=A}=X-B\quad\right|\text{vereinfachen}$$$$\left.B\cdot A^{-1}+E-B-A=X-B\quad\right|+B$$$$X=B\cdot A^{-1}+E-A$$

von 75 k 🚀
0 Daumen

Das geht fast so wie wenn die Variablen für Zahlen stehen würden anstatt für Matrizen. Einzige Änderungen sind, dass du das Kommutativgesetz bei der Multiplikation nicht anwenden darfst und dass du mit dem Inversen multiplizierst anstatt zu dividieren.

von 74 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Antworten
Gefragt 3 Apr 2014 von Gast
1 Antwort
1 Antwort
1 Antwort
Gefragt 29 Nov 2019 von ripxxx

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community