0 Daumen
186 Aufrufe

Aufgabe:

Wie löse ich diese Gleichung auf?


0 = -ax2 + a


Problem/Ansatz:

-a = -ax2

a = ax2


Weiter komme ich leider nicht, kann da jemand helfen?

vielen Dank!

von

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

-ax^2 + a=0

a*(-x^2+1)=0|:(-x^2+1)

a=0

von 12 k
-ax^2 + a=0

a*(x^2+1)=0|:(x^2+1)

a=0

Das ist falsch.

Moliets liegt öfter mal mit seinen Rechnungen daneben. Deswegen frage ich mich, warum man sowas als "Hilfreichste Antwort" auszeichnet. Lächerlich für alle Beteiligten

-ax^2 + a=0

a*(-x^2+1)=0|:(-x^2+1)

a=0

Wolfram bringt die gleiche Lösung:

Unbenannt.PNG

Text erkannt:

-

Achte auf das Minuszeichen!

:-)

Wolfram bringt die gleiche Lösung:


Armutszeugnis.

Die Aufgabe lautet:

"Wie löse ich diese Gleichung auf? Nach a"

Dann mach auch mal!!

a=...


Monty hat die Lösung bereits in seinem Kommentar genannt.


Denke lieber mal darüber nach, warum du deinen Rechenbefehl hier

a*(-x^2+1)=0|:(-x^2+1)

so absolut nicht verwenden darfst.

Jetzt ist es klar: Wenn x=-1 oder x=1 ist, würde ja durch 0 geteilt werden.

Ich habe in der zweiten Zeile die Minuszeichen ergänzt.

:-)

Ich habe in der zweiten Zeile die Minuszeichen ergänzt.

Das macht es nicht besser...

Das macht es nicht besser...

Das ist mir klar. Ich wollte aber inhaltlich nichts ändern, sondern nur offensichtliche Flüchtigkeitsfehler.

:-)

Okay, das finde ich gut! :-)

0 Daumen

0 = -ax^{2} + a

0 = (x+1)*(x-1)*a

a=0 oder x=1 oder x=-1

von 22 k

Das ist aber für a auch nicht die vollumfängliche Lösung.

Eigentlich ist alles gesagt. Natürlich geht es auch ausführlicher.

Für x=1 oder x=-1 kann a jede beliebige reelle Zahl sein.

Für alle anderen x-Werte ist a=0.

:-)

0 Daumen

0= -a(x^2-1) = -a(x+1)(x-1)  (3.binom. Formel)

Satz vom Nullprodukt:

x=1 v x= -1 für a≠0

Für a= 0 ist die Gleichung immer erfüllt, da 0=0 gilt.

Auflösung nach a:

-a(x^2-1)=0 |: (x^2-1) für x≠ +1 (Divisor darf nicht 0 werden, da sonst 0/0 entsteht)

-a = 0

a= 0

von 64 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community