0 Daumen
101 Aufrufe

Wie löst man diese Funktion?

f(x)= -10x·e-x-1     f(x)= 4

-10x·e-x-1 = 4

Hab keine Ahnung, wie man das ausrechnet.

von

Lösen tut man eine Gleichung, nicht eine Funktion.

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Wie löst man diese Funktion?
Geht algebraisch nicht.
Lösbar mit z.B. Newtonverfahren

x = - 0.5979527723

von 112 k 🚀

Geht algebraisch schon, aber nicht so einfach. Die Lösung ist


\(x= \frac{2}{\pi} \int \limits_{0}^{\pi} \frac{\sin \left(\frac{t}{2}\right)\left(\sin \left(\frac{3 t}{2}\right)+\frac{2}{5} e^{1+\cos (t)} \sin \left(\frac{5 t}{2}-\sin (t)\right)\right)}{1+\frac{4}{25} e^{2+2 \cos (t)}+\frac{4}{5} e^{1+\cos (t)} \cos (t-\sin (t))} d t \)

Du mußt irgendwo noch * cos (φ)
vergessen haben ( !!! )

Was soll phi hier sein?

Du hast es leider nicht erkannt das ich
dich auf den Arm nehmen wollte.

Nichts für ungut.

Habs schon gedacht.... :)

Geht algebraisch schon...

Ich sehe nicht, was an der angegebenen Lösung algebraisch ist, und bitte daher um Erläuterung.

0 Daumen

Spricht etwas gegen eine numerische Lösung?

x = -0.5979527723236...

von 15 k

Nein. Am Ende soll ja was für x rauskommen. Das Ergebnis setze ich dann für x in die Funktion ein. Also ja, eine Nummer ist gesucht.

Eher eine Zahl als eine Nummer? Ich habe sie Dir hingeschrieben.

Ok danke dir.

Kannst du auch den Rechenweg angeben oder wird das einfach mit dem Taschenrechner ausgerechnet? Wie bist du zu dem Ergebnis gekommen?

Gesucht wird dieser Punkt:

blob.png

In der Praxis wird man einen Gleichungslöser verwenden, z.B. im Taschenrechner.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community