0 Daumen
112 Aufrufe

Aufgabe:

Aus einer Gruppe von 5 Frauen und 3 Männern soll eine Tennisgruppe, bestehend aus sechs Spielern,
gebildet werden.
Wie viele Möglichkeiten zur Bildung eines solchen Teams gibt es insgesamt?

Beachten Sie, dass wir die Personen als unterscheidbar annehmen

von

3 Antworten

0 Daumen

5 F +1M = (5über5)*(3über1) = 3

4F+2M = (5über4)*(3über2) = 5*3 = 15

3F+3M = (5über3)*(3über3) = 10

Addiert gibt es 28 Teams.

von 69 k 🚀

Hallo Andreas,

( 8 über 6 ) = 28

Was ist mit

Beachten Sie, dass wir die Personen als unterscheidbar annehmen

gemeint. ?

Keine eineiigen Zwillinge, .... Fünflinge

vgl:


https://de.wikipedia.org/wiki/Dionne-F%C3%BCnflinge

Die Geschichte ist interessant.

Beantwortet aber meine Frage nicht.

Beachten Sie, dass wir die Personen als unterscheidbar annehmen gemeint. ?

Das du aufgrund irgendwelcher Merkmale jeweils ein Kind eindeutig identifizieren kannst.

Mütter sind dazu auch bei Zwillingen sehr gut in der Lage.

Auch ein evtl. Irisscan kann Personen eindeutig unterscheiden.

Mütter sind dazu auch bei Zwillingen sehr gut in der Lage.

Väter ebenso.

Welchen Sinn soll der Hinweis auf Unterscheidbarkeit dann machen?

Weiß ich auch nicht.

Ich habe 5 rote Bälle und 5 blaue Bälle. Die Bälle gleicher Farbe lassen sich nicht voneinander unterscheiden. Wie viele Möglichkeiten gibt es jetzt sich 6 Bälle auszuwählen. Und bitte schreibe die Möglichkeiten dazu auch auf.

Dies ist sicher eine Frage von dir.

Bei der Fragestellung in der Aufgabe war
aber von unterscheidbar anzunehmenden
Personen die Rede.

Man könnte die Frage auch modifieren :
die 5 Frauen sind Fünflinge, die 3 Männer
sind Drilinge.

Man könnte die Frage auch modifieren :
die 5 Frauen sind Fünflinge, die 3 Männer
sind Drilinge.

Wie gesagt es ist egal ob es 5-linge sind oder nicht solange man die Personen eindeutig identifizieren kann und das ist in der Aufgabe gegeben. Meine Aufgabe bezieht sich darauf das du sie nicht unterscheiden kannst.

Und genau dort ist der Unterschied.

0 Daumen

\( \begin{pmatrix} 8\\6 \end{pmatrix} =28 \)

von 20 k
0 Daumen

(8 über 6) = (8 über 8 - 6) = (8 über 2) = 8 * 7 /2 = 4 * 7 = 28

von 397 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community