0 Daumen
59 Aufrufe

Aufgabe:

Rechnerisch überprüfen, dass der Graph der Funktion    3/2x + 4    mit dem Faktor 2/3   in

x - Rixhtung gestreckt werden und anschließend um -1  in y - Richtung verschoben werden kann, um den Graph von -3x - 1 / 3x + 4      zu erhalten.


Problem/Ansatz:

Die Methode der Streckung ist mir klar, aber laut des Buches muss ich dann 3/2 einsetzen. Das verstehe ich nicht. Über eine Erklärung wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank im voraus und LG

von

1 Antwort

0 Daumen

Wo liegt genau das Problem?

y = 3/(2·(3/2·x) + 4) - 1 = (-3·x - 1)/(3·x + 4)

von 429 k 🚀

Warum muss ich denn 3/2  statt 2/3 für x einsetzen?

Weil der Lehrer 2/3 als Streckfaktor bezeichnet und nicht als Faktor b in der Funktionsgleichung.

Das finde ich auch etwas verwirrend.Weil mit dem Faktor b = 3/2 die Funktion ja nicht in x Richtung gestreckt, sondern gestaucht wird.

Wenn die Lehrer wenigstens Strecken und Stauchen benutzen würden wäre es etwas klarer.

Jetzt habe ich es auch verstanden, vielen Dank!

Es könnte helfen Klammern dort hin zu schreiben, wo sie hingehören - die Fragestellung in der Form fördert nur die Verwirrung...

Daher habe ich auch die Klammern dort hin geschrieben wo sie hingehören.

Wenn man aus einem PDF allerdings Text so über cut & paste rauskopiert muß man sich nicht wundern, wenn Klammern fehlen. Da ist schon die automatische Erkennung bei Bildern besser.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community