0 Daumen
77 Aufrufe

Aufgabe:

Sei A ∈ M(2x2; ℝ) eine symmetrische Matrix mit zwei verschiedenen reellen Eigenwerten λ1, λ2 und einem Eigenvektor v1 zum Eigenwert λ1.

Beweisen Sie, dass jeder Vektor v2 ∈ ℝ \ {0} mit <v1,v2> = 0 Eigenvektor zum Eigenwert λ2 ist.


Problem/Ansatz:

Wie gehe ich hier vor?

Was ich weiß, ist: A = AT , da A symmetrisch.

von

2 Antworten

0 Daumen

\(A \text { symmetrisch: } A = A^{T}, \;\lambda_i\; Eigenwert,\; e_i\; Eigenvektor                            \\ \begin{aligned} \lambda_1 \left<e_1,e_2\right>\; = \lambda_{1} e_{1}^{{T}} e_{2} &=\left(A e_{1}\right)^{{T}} e_{2}=e_{1}^{{T}} A^{{T}} e_{2}    &=\lambda_{2} e_{1}^{{T}} e_{2} \\ 0 &=\underbrace{\left(\lambda_{1}-\lambda_{2}\right)}_{\neq 0} e_{1}^{{T}} e_{2} \end{aligned} \)

von 17 k

Warum gilt λ1e1T = (Ae1)T ?

0 Daumen

Da \( A \) zwei verschiedene Eigenwerte, \( \lambda_1 \) und \( \lambda_2 \) besitzt, gibt es zwei linear unabhängige Eigenvektoren \( v_1\) und \( v_2\) mit diesen Eigenwerten. Und da \( A \) symmetrisch ist, sind die beiden Eigenvektoren orthogonal zueinander. Sei \( w \) ein Vektor, der senkrecht zu \( v_1 \) ist, dann ist \( w \) parallel zu \( v_2 \) und es gilt \( w = \alpha v_2 \). Daraus folgt aber $$ A w = A \alpha v_2 = \alpha \lambda_2 v_2 = \lambda_2 w $$ was zu beweisen war.

Nebenbemerkung zu die Eigenvektoren sind orthogonal zueinander: $$ \lambda_1 < v_1 , v_2 >  = <\lambda_1 v_1 , v_2 > = < Av_1, v_2> = <v_1, Av_2> = \lambda_2<v_1,v_2>   $$

Da \( \lambda_1 \ne \lambda_2 \) folgt \( <v_1,v_2>=0 \) d.h. die Vektoren \( v_1\) und \( v_2\) stehen senkrecht zueinander.

von 37 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community