0 Daumen
95 Aufrufe
Ich benötige Hilfe bei der Aufgabe:

Langjährige Beobachtungen des Schülers Erik ergaben, dass Erik seine Hausaufgaben nur in 30% der Fälle erledigt – zum Glück haben wir solche ja nicht in unserem Kurs! Es sei X die Anzahl unter 10 zufällig gewählten Stunden,
in denen Erik mit gemachten Hausaufgaben erscheint.

(a) Nimm an, X sei binomialverteilt, und berechne P(X < 2), P(X = 4)
und P(X ≥ 5).

(b) Siehst du Probleme, X als binomialverteilt anzunehmen?
von

1 Antwort

0 Daumen

Langjährige Beobachtungen des Schülers Erik ergaben, dass Erik seine Hausaufgaben nur in 30% der Fälle erledigt – zum Glück haben wir solche ja nicht in unserem Kurs! Es sei X die Anzahl unter 10 zufällig gewählten Stunden,
in denen Erik mit gemachten Hausaufgaben erscheint.

(a) Nimm an, X sei binomialverteilt, und berechne

P(X < 2) = ∑ (k = 0 bis 1) COMB(10, k)·0.3^k·0.7^{10 - k} = 0.1493083459

P(X = 4) = COMB(10, 4)·0.3^4·0.7^{10 - 4} = 0.2001209490

P(X ≥ 5) = ∑ (k = 5 bis 10) COMB(10, k)·0.3^k·0.7^{10 - k} = 0.1502683325

(b) Siehst du Probleme, X als binomialverteilt anzunehmen?

Wenn es wirklich unabhängig ist dann sehe ich keine großen Probleme. Schwierig ist es wenn er im Sommmer weniger Hausaufgaben macht als im Winter.

Oder in der Fussballsaison weniger Hausaufgaben als in der übrigen Zeit.

von 268 k
Was bedeutet COMB?
COMB(n, k) steht für den Binomialkoeffizent (n über k)
Was ist mit binomialverteilt gemeint?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...