0 Daumen
220 Aufrufe
Hi, wenn ich (a/b)=c*d habe und möchte nach d auflösen muss ich so (a/b+c)=d auflösen oder muss ich b*c rechnen?
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
Hi,

Um nach d aufzulösen musst Du durch c dividieren:


(a/b) = c*d   |:c

d = (a/b)/c

Das ist ein Doppelbruch, der aufgelöst werden kann, indem mit dem Kehrwert multipliziert wird:

d = (a/b)*(1/c) = a/(bc)


Grüße
Beantwortet von 133 k
Muss ich das auch so machen wenn keine Klammer um den Bruch ist?
Die Klammer ist nicht von Nöten (also in der Originalgleichung). Du kannst sie auch weglassen. UNd damit: Ja, das musst Du auch so machen, wnnn es keine Klammer gibt ;).
Was bekommst du dann bei S=V*t+1/2a*t^2 nach t umgestellt raus?
Das ist eine ganz andere Aufgabe. Hier wird die pq-Formel bzw. abc-Formel verwendet. Bekannt? Dann probier es mal. Ich schaue drüber ;).

t^2 + (2Va/a)*t -2S ?

Nein, das passt leider nicht ganz,

 

1/2*a*t^2+V*t-S = 0

t^2 + 2V/a * t - 2S/a = 0

 

Nun die pq-Formel ansetzen, wobei p = 2V/a und q = -2S/a

 

t1,2 = -V/a ± √( (V/a)^2 + 2S/a)

Ich hab's nochmal versucht und jetzt hat es geklappt.


danke dir!


Gruß
Freut mich und gerne :).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...