0 Daumen
303 Aufrufe
Und zwar geht es um Amazon... Amazon nimmt von Verkäufern bekanntlich eine Provision in Abhängigkeit vom Preis den der Käufer zahlt. Ich hab nun ein bissel rumprobiert, komme aber nicht drauf, wie die Formel aussehen muss, damit in der Gegenrechnung auch der entsprechende Betrag rauskommt.

Als Beispiel:

Verkaufspreis bei Amazon 20,00 €

Gebühren:

Pauschale Verkaufsgebühr: 0,99€

Variable Verkaufsgebühr: 3,00 € (15% des Verkaufspreises)

Steuern (15%) auf die Gebühren: 0,60

Gebühren gesamt: 4,59

Versandkosten: 6,95

Einkauspreis: 6,88

Macht nach meiner Rechnung: 1,58 Euro Gewinn (Verkaufspreis - Gebühren - Versandkosten - Einkaufspreis)

Meine Frage wäre jetzt: Wie muss die Formel aussehen wenn ich den Mindestpreis (also ohne Gewinn) errechnen möchte. Also:

Verkaufspreis = alle Gebühren sowie Steuern + Versandkosten + Einkaufspreis

Scheiter ehrlich gesagt vollkommen daran, da sich die Gebühren ja in Abhängigkeit vom Verkaufspreis entwickeln.
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
p - (0.99 + 0.15·p)·1.15 - 6.95 - e = 0

p = (2000·e + 16177)/1655

Bei einem Einkaufspreis von 6.88 ergibt sich

p = (2000·6.88 + 16177)/1655 = 18.09
Beantwortet von 262 k
Jaein... Eben um jene 20€ (2000 nehm ich mal an) geht es ja... Die sind nicht bekannt!
Nein. Du musst 18.09 Als verkaufspreis ansetzen, damit du plus minus 0 als Gewinn heraus hast. die 2000 stehen dort nur zufällig.
Ich möchte aber nicht den Gewinn berechnen sondern den Verkaufspreis ohne Gewinn... Bei deiner Rechnung würde es bei einem Einakufspreis von sagen wir 3,55€ auf 14,06€ hinauslaufen, während in der Gegenrechnung 7,25€ herauskommen müssten.

Das mit den obigen Zahlen 18,09 herauskommt, check, stimmt schon!

Oder bin ich jetzt verwirrt?

EDIT: Ja, bin ich! Hat sich erledigt! Danke!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...