0 Daumen
428 Aufrufe

Die Spitze eines 18m hohen Kirchturms wird von einem Aussichtsplatz unter einem Tiefenwinkel α = 11,82 gesehen. Wie weit ist die Turmspitze vom Beobachter entfernt, wenn vom Fußpunkt des Turmes zum Aussichtsplatz ein Höhenwinkel β =15,2  gemessen wird.

18 / sin (27,02) = x / sin (74,8)

x = 35, 10

Als Lösung sollte rauskommen:  294 , 62 m

dreieck

von
Tiefenwinkel = Winkel unter dem Beobachterhorizont

Höhenwinkel = Winkel über dem Beobachterhorizont

dreieck

 

Stimmt die Skizze?

ja, Glückwunsch, nun ist sie richtig .-)


Hoffe, du kommst mit dem Rechenweg voran ?
@Bepprich

Deine Hilfestellungen fallen manchmal recht knapp aus.

Tiefenwinkel = Winkel unter dem Beobachterhorizont
Höhenwinkel = Winkel über dem Beobachterhorizont

Mich hätte diese Hilfe nicht weiter gebracht bzw. ich habe
recht lange überlegen müssen was gemeint ist.

mfg Georg
@Georg: Im Gegenteil finde ich das gut. Dann darf der Fragesteller selbst mitdenken. Und Bepprich hat alles nötige gesagt. Wer nur etwas in der Materie drin ist, dem hilft die Information gut weiter ;).

Und es war ja ein Kommentar und keine Antwort ;).
Ok ich habe jetzt

x / sin ( 74, 8 ) = 18 / sin (93,38)

x = 17,4

Das stimmt wieder nicht mit der Lösung (294, 62) überein

Ja, ab und an möchte ich die Fragesteller oder Löser zum Nachdenken bewegen, ohne gleich die Lösung aufzutischen .-)

Anlass der Interpretation der hier relevanten Winkel war der, dass die mit der Aufgabenstellung angebotene Skizze von den Winkeln her nicht korrekt war. Ich wollte einfach nur . dass der Fragesteller die Skizze anpasst und dann die Chance hat, auf ein vernünftiges Ergebnis zu kommen -)

Ich möchte noch ein anderes Beispiel anführen :

Deine Antwort an Emre,

" Schau mal wie der ln im KOS ... "

Ich habe wiederum lange überlegen müssen was mit KOS gemeint ist.
( wahrscheinlich Koordinatensystem ).

Du scheinst der Meinung zu sein, der Fragesteller sei auch ein
Mathechampion und spräche dieselbe Mathesprache wie du.

Das ist meistens nicht der Fall.

mfg Georg
Komme mir bald vor wie im Gerichtssaal .-)

ja, wo soll eine Funktion sonst verlaufen? im Sand?

Nichts für ungut Georg, zukünftig werde ich die mathematischen Begriffe nicht mehr abkürzen .-)

mfg
Ebenfalls nichts für ungut.
Ich wollte dir nur meine Reaktionen schildern.
mfg Georg

1 Antwort

+1 Punkt

Hier ist die Lösung falls du nicht mehr
selbst grübeln willst.

Bei Fehlern oder Fragen wieder melden.

mfg Georg

von 83 k
Danke :)

Ich hab jetzt gesehen das ich den Winkel auf 180 anstatt auf 90 grad ergänzt hab..

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...