0 Daumen
249 Aufrufe
Die Aufgaben haben einen Zusammenhang: (Erstmal die erste Aufgabe Lösen, dann die zweite usw.)

Undzwar das sind die Wege die ich bis jetzt habe:

5) Wie schwer wäre der Würfel mit der oben genannten Kantenlänge und der richtigen Dichte

(Oben genannte Kantenlänge = 20 m, Richtige Dichte =  15 g/cm³)
m = a³ * p
m =  20 m * 15 g/cm³ = 30.000 Gramm
m = 30.000 ÷ 1000 = 30 Kilogramm

6) Die größten Goldbarren wiegen 12,5 kg. Wie viele Goldbarren ließen sich jeweils aus der oben genannten und von euch errechneten Masse herstellen?
120.000 Tonnen: (Die oben genannt ist)

120.000 ÷ 12,5 = 9600

30 Kilogramm: (Ausgerechnete Masse vom Würfel)

30 ÷ 12,5 = 2,4

7) Ein durchtrainierter Mensch könnte vier dieser Goldbarren längere Zeit in einem Gestell auf dem Rücken tragen. Wie viele Menschen wären nötig, um all das Gold wegzutragen?

12,5 * 4 = 50

1700000 ÷ 50 = 34.000 (1,7 Mio sind für die Einwohner Hamburgs, ist gegeben im Text)

Irgendein Fehler? Ich habe ein sehr ungutes Gefühl bei Aufgabe 6 :c
von
Du musst bei den Einheiten aufpassen. Bei 5) musst du mit 2000 cm Kantenlänge arbeiten

Bei 6) musst du die Tonnen in kg umwandeln.

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

zu 5)

Ein Würfel mit 20 Meter Kantenlänge hat nach deiner Rechnung eine Masse von 30 Kilogramm - und das bei einer Dichte, die dem Fünfzehnfachen der Dichte von Wasser entspricht ... kommt dir das nicht irgendwie merkwürdig vor?

So ist es richtig:

a = 20 m = 2000 cm .

m = a 3 * ρ = ( 2000 3 ) cm3 * 15  g/cm3

=  120000000000 g = 120000000 kg = 120.000 t

 

6)

Die errechnete Masse ist offenbar gleich der genannten Masse, nämlich

120.000 t  = 120000000 kg

Daraus kann man

n = 120000000 kg / 12,5 Barren/kg = 9.600.000

Barren zu je 12,5 kg herstellen.

 

7)

Um 9.600.000 Barren von Menschen wegtragen zu lassen, die jeweils 4 Barren tragen können, sind:

9.600.000 Barren / ( 4 Barren / Mensch) = 2.400.000

solcher Menschen erforderlich, also deutlich mehr, als Hamburg Einwohner hat.

von 32 k
Ich bedanke mich für ihre Hilfbereitschaft! Habe am Mittwoch meine Prüfung, hat mir echt geholfen, bin noch erleichterter! Danke nochmal.
Immer wieder gerne! :-)

Tipp: Wenn du glaubst, eine Aufgabe gelöst zu haben, dann denke immer auch kurz über die Plausibilität der Lösung nach (siehe erster Absatz meiner Antwort).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community