0 Daumen
817 Aufrufe
Die Normalparabel lautet X^ 2.

Belasse ich nun die Normalparabel so , wie sie ist und verschiebe sie entweder nach oben oder unten, dann könnte die Gleichung so lauten:

X^2 + 3 ( nach oben um 3 verschoben)  bzw.

X^2 - 4 ( nach unten um 4 verschoben.

 

Nehme ich jetzt aber dieselbe Parabel aus ihrer Grundstellung  S (0/0) und verschiebe sie nach rechts oder links,

 dann lautet die Gleichung:

X^2 + 2 ( um zwei Punkte nach links verschoben) oder

X^2 -3 ( um drei Punkte nach rechts verschoben.

 

So wie die Parabeln aber jetzt notiert sind ist nicht mehr klar, ob sie nach oben oder unten, bzw nach rechts oder links verschoben wurde.

 

Wie muss ich das genau notieren, damit das ganz klar ist?
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Folgende Notierungen sind richtig:

X^2 + 3 ( nach oben um 3 verschoben)  bzw.

X^2 - 4 ( nach unten um 4 verschoben.

 

die anderen Notierungen verbessere ich mal hier. So wie du sie notiert hast waren sie leider verkehrt.

(X + 2)^2 ( um zwei Punkte nach links verschoben) oder

(X - 3)^2 ( um drei Punkte nach rechts verschoben.

Beantwortet von 260 k
Vielen herzlichen Dank!!! Super
(X - 3)^2 ( um drei Punkte nach rechts verschoben.

zwar ne parabell aber (x-3)^2= x^2-9
@Anonym: 2 Gründe, weshalb deine Umformung nicht stimmt:

Deine Umformung: (x-3)^2= x^2-9

1. Eine nach rechts verschobene Normalparabel ist nicht dasselbe, wie eine um 9 nach unten verschobene Normalparabel.

2. Du hast beim Auflösen der Klammer die binomischen Formeln vergessen.
(x-3)^2 = (x-3)(x-3) = x^2 - 6x +9

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...