0 Daumen
1,9k Aufrufe
wie löse ich

(x-2)^2 +y^2 =1

nach "x" auf?

Muss ich (x-2)^2 erst auflösen, das ist doch ein Binom! Aber dann habe ich zwei x   !!!???
Gefragt von
Eigentlich kann man keine Funktion nach x auflösen. Eine Gleichung kann man nach x auflösen. Was genau brauchst du?

3 Antworten

+1 Punkt

(x - 2)^2 + y^2 = 1

(x - 2)^2 = 1 - y^2

x - 2 = ±√(1 - y^2)

x = 2 ± √(1 - y^2)

Beantwortet von 260 k
Ja natürlich, so geht es auch :D Habe ich bei meiner Antwort wieder mal viel zu kompliziert gedacht ^^
Wie errechne ich denn daraus jetzt die Nullstellen?

Kleiner Merkspruch von mir:

Sehe ich in einer Gleichung eine Unbekannte nur genau einmal, kann ich direkt zu dieser Unbekannten auflösen.

 

Nullstellen:

Weil wir wissen das die Nullstellen die y-Koordinate 0 haben können wir für y hier Null einsetzen

x = 2 ± √(1 - y^2)
x = 2 ± 1

x1 = 1
x2 = 3

Woher weiss man das die y-Koordinate die Nullstellen 0 hat?
Die Nullstellen befinden sich doch auf der x-Achse. Und alle Punkte der x-Achse haben die y-Koordinate 0.

 

Zeichne mal folgende Punkte in ein Koordinatensystem ein:

(1, 0), (2, 0), (3, 0), (4, 0), ....
Okay, das die Nullstellen sich auf der x-Achse befinden leuchtet mir ein, aber nicht woran ich sehe das alle Punkte der x-Achse die y-Koordinate 0 haben.
Zeichne ein paar Punkte im Koordinatensystem ein. P(2,3), Q(-7,1), R(0,2), S(3 ,0). Du siehst, dass R auf der y-Achse liegt und S auf der x-Achse. Liegt daran, dass R die x-Koordinate 0 und S die y-Koordinate 0 hat.
Also hätte ich auch die Funktion vorher nach y umstellen können und dann mit der pq-Formel die Nullstellen berechnen können, weil dann kommt da ja auch 1 und 3 raus.

Weil ich verstehe nicht woran man das sieht, dass die Nullstellen der y-Koordinate 0 sind.
Kannst du schon, wenn du nur die Nullstellen brauchst. Aber du wolltest ja gemäss deiner Überschrift die Funktion nach x auflösen.
Passt dann so schon. Dann habe ich es verstanden! DANKE
Wenn du die Funktion hast

y = x^2 + px + q

und setzt diese Funktion gleich Null, dann setzt du im Grunde auch für das y Null ein.

0 = x^2 + px + q

Und zu welchem Zeitpunkt wir für das y Null einsetzten spielt keine Rolle. Das kann in jedem Schritt der Umformung passieren.
0 Daumen
Wenn du zwei x hast, kannst du die zusammenrechnen.

 

(x-2)^2 + y^2 = 1

x^2 - 4x + 4 + y^2 = 1  | -1

x^2 - 4x + 3 + y^2 = 0

natürlich kannst du x und x^2 nicht einfach addieren. Du müsstest jetzt die pq-Formel verwenden, um die quadratische Gleichung zu lösen.

x1,2 = - (-4/2) +- sqrt( (-4/2)^2 - (3 + y^2) )
Beantwortet von 4,4 k
Wie bekomme ich die Nullstellen wenn ich nach x aufgelöst habe?
0 Daumen

Wenn in einer Gleichung die Unbekannte x nur einmal vorkommt, versucht man zuerst alles rund herum wegzubringen, bevor man weitere x einführt.

Also: x isolieren:

(x-2)^2 +y^2 =1      |-y^2

(x-2)^2 = 1 - y^2         |Wurzel

x-2 = ±√(1-y^2)             |+2

x1,2 = 2 ±√(1-y^2) 

Beantwortet von 142 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...