0 Daumen
480 Aufrufe

Hei bitte helft mir die Aufgabe ist total schwer ich gehe in die 10 Realschule die Aufgabe ist im AnhangBild Mathematik

von
a =  1,5 * 1,7 / 4,5 = 0,56 m !
Dann weiter mit Pythagoras .

Die 3 Abschnitte oberhalb der Abschnitte mit der Länge 1.5 müssen alle gleich lang sein.

Wenn du das verstehst, kannst du sie berechnen und dann mit Pythagoras zumindest schon mal a berechnen.

Nun musst du noch weitere rechtwinklige Dreiecke in der Figur 'sehen' um weiterzukommen.

4 Antworten

+2 Daumen

Ich würde die Aufgabe mit Strahlensatz und Satz des Pythagoras lösen:

Bild Mathematik

von 271 k

Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer strahlensatz ? Das hatten wir nämlich noch gar nicht :/

Was kennst du? Sinus und Cosinus, Ähnlichkeit oder Pythagoras?

Ja bis jetzt nur Satz des Pythagoras

Beim Phythagoras braucht man 2 gegebene Seiten. Das erscheint mir momentan schwer, wenn man nicht weiß das die obere Dreiecksseite gedrittelt wird. Und das sie gedrittelt wird kann musste man dann nachweisen. Das wäre mit dem Strahlensatz aber am einfachsten :(

0 Daumen

Es geht um die Anwendung der Strahlensätze.

a: 1,5  = 1,7 : 4,5      a= (1,7 : 4,5 ) * 1,5        a= 0,56666

c: 3 = 1,7: 4,5           c= ( 1,7 : 4,5 ) * 3           c= 1,13333

für b und d  den Pythagoras anwenden

b= Wurzel aus ( 1,5 + a²)      = 1,6034666

d= Wurzel aus ( 3³ + c²)        =3,206936

von 20 k

Also ,ohne Strahlesatz  nur mit dem Pyhtagoras:

a=  Wurzel aus ((4,81 /3)² -1,5²)  = 5,666

c= wurzel aus  (( ( 2*( 4,81/3) )² -3³)  = 1,1333

nun weiter wie oben

0 Daumen

Hallo

Du kannst einfach z.B. den Tangens von dem einen Winkel nehmen: tan alpha = 1.7/4.5

oder tan alpha = (1.7/3)/1.5 = (1.7*2/3)/3.0

also gilt für a:

a = 1.7/3 ≈ 0.56667

und für c

c = 1.7*2/3 = 1.13333

und b und d ergeben sich jeweils z.B. aus dem Pythagoras.

von
0 Daumen

Die 3 Abschnitte oberhalb der Abschnitte mit der Länge 1.5 müssen alle gleich lang sein.

Wenn du das verstehst, kannst du sie berechnen und dann mit Pythagoras zumindest schon mal a berechnen.

Nun musst du noch weitere rechtwinklige Dreiecke in der Figur 'sehen' um weiterzukommen.

Mit 'zentrischer Streckung':

Die offensichtlichen Streckungsfaktoren q (Verkürzungsfaktoren) sind hier 1/3 resp. 2/3.

Damit bekommst du a und c.

Für b und d kannst du Pythagoras nehmen.

von 146 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...