0 Daumen
1,5k Aufrufe
Ein Spieler wirft drei Tetraederwürfel. Der Einsatz pro Wurf ist 2€. Beträgt die Augensumme mindestens 11 oder ein Pasch tritt auf, so werden 6€ ausgezahlt. Bei einer Augensumme größer 7 und kleiner 11 werden 3€ ausgezahlt.
a) Berechnen Sie die langfristigen Gewinnchancen bei diesem Spiel
b) Verändern Sie die Auszahlungmodalitäten so, dass ein faires Spiel entsteht.
von
Weisst du, was man unter Pasch versteht?

Sind die Tetraderseiten mit 1 bis 4 nummeriert?

1 Antwort

0 Daumen

Bezeichne einen typischen Ausgang eines solchen Wurfs mit (xyz), wobei x,y,z,∈ {1,2,3,4) die Augenzahlen der drei geworfenen Tetraeder bedeuten.

Es gibt 12 Möglichkeiten, die Augensumme 8 zu erzielen:
(134),(143),(314),(341),(413),(431),(224),(242),(422),(233),(323),(332).
Es gibt 10 Möglichkeiten, die Augensumme 9 zu erzielen:
(144),(414),(441),(234),(243),(324),(342),(423),(432),(333).
Es gibt 6 Möglichkeiten, die Augensumme 10 zu erzielen:
(244),(424),(442),(334),(343),(433).
Es gibt 3 Möglichkeiten, die Augensumme 11 zu erzielen:
(344),(434),(443).
Es gibt 1 Möglichkeit, die Augensumme 12 zu erzielen:
(444).
Es gibt 4 Möglichkeiten, einen Pasch zu erzielen:
(111),(222),(333),(444).

(333) und (444) kommen jeweils doppelt vor (Augensumme = 9 oder Pasch, bzw. Augensumme = 12 oder Pasch) und werden dem höheren Gewinn zugeordnet.
Es gibt demnach 7 Möglichkeiten, 6 Euro, sowie 27 Möglichkeiten, 3 Euro zu gewinnen.
Insgesamt gibt es 43 = 64 verschiedene Ausgänge.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit ist demnach
P = (7*6 + 27*3)/(2*64) ≈ 96,1%.

Um das Spiel fair zu gestalten, müsste man einen zusätzlichen Gewinnrang einführen oder mindestens einen Gewinn in dem Maße erhöhen, dass eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 100% erreicht twird.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community