0 Daumen
631 Aufrufe

a) Wählen Sie aus den Vektoren

x1 = (1, 3, 1),    x2 = (2, 6, 2),     x3 = (2, 10, 4),     x4 = (0, 2, 1)

eine Basis der linearen Hülle ∑4 i= 1 ℚxi ⊂ ℚ3

b) Schreiben Sie den Vektor c = (1, i, −2) ∈ℂ3 als Linearkombination der
Vektoren y1 = (1, 2, 0), y2 = (3, 8, 4), y3 = (1, 4, 7).

c) Sind die Vektoren z1 = (3, 2, 11), z2 = (1, 1, 2), z3 = (9, 8, 6)
 in (F17)3 linear unabhängig?


Na ja, ich verstehe nur Hauptbahnhof... Muss man bei c) irgendwie mit Division mit Rest (Modulo) rechnen?

von

Fang doch schon mal an und suche aus den gegebenen 4 drei raus, die

lin. unabh. sind.

Dann hast du a schon erledigt.

1 Antwort

+2 Daumen
a) Es ist x2=2*x1, also kann man x2 für eine Basis weglassen.
außerdem ist 2x1+2x4=x3 also kann man x3 auch weglassen,

und x1, x4 sind lin. unabh., also bilden die die ges. Basis.

b) Ansatz x1*y1+x2*y2+x3*y3=c gibt lin. Gl.syst mit Matrix
1     3      1      1
2     8      4      i
o    4       7      -2
stufenform und ausrechnen gibt
x1=16/3 -(17/6)i    x2=-5/3+(7/6)i    x3=2/3 - (2/3)i

c) a*z1+b*z2+c*z3=0
gibt Matrix
3    1    9
2    1    8
11   2    6
und wenn du Stufenform herstellen willst, gibt
das bei der Beachtung von "mod 17"
also immer wenn etwas größer 16
erscheint, nimmst du den Divisionsrest.
3    1    9
0    1    6
0     0   0
also lin. abh.
von 152 k

spielt der exponent bei F17 keine rolle ? also ³ ?

Der Exponent sagt nur:  Das sind Vektoren mit 3 Komponenten von F17

Wie kann man die (a) mit einer Matrix in Zeilen-stufen-form lösen?

@Student123:

Soweit ich das richtig verstanden habe, müsste man die Vektoren als Zeilenvektoren in die Matrix packen, und dann Gauss anwenden. Dadurch werden die redundanten Vektoren zu Nullzeilen. Wäre aber gut wenn jemand noch etwas dazu sagen könnte...

Wie kommst du bei der b von der zeilen-stufen-form auf dein ergebnis der x-werte? Ich kriege immer was anderes raus :(

3*X3 = 2 - 2i

X3 = (2-2i) / 3

Dann den Wert von X3 in der 2. Gleichung einsetzen und X2 auflösen. Danach beide Lösungen in der ersten Gleichung substituieren und X1 auflösen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...