+1 Daumen
3,1k Aufrufe

Ich habe schon von einigen brillianten Mathematikern gehört, die sich in der Geschichte das Leben genommen haben, so zum Beispiel: 

÷ Alan Turing (1912 - 1954, Mittel: Zyankali, Grund: Depressionen wegen Homosexualität)

÷ Yutaka Taniyama (1927 - 1958, Mittel: Erschießen/unbestätigt, Grund: Müdigkeit)

÷ Felix Hausdorff (1868 - 1942, Mittel: Überdosis Veronal*, Grund: drohende Deportation durch die Nazis)

÷ Paul Epstein (1871 - 1939, Mittel: Überdosis Veronal, Grund: drohende Deportation durch die Nazis)

*Schlafmittel


Sowie ein Mathematiker, der seinen Tod vorausberechnet hat, und als dieser nicht eintraf, er selbst dafür gesorgt hat (habe leider den Namen vergessen).


Gescheiterter Selbstmordversuch: 

÷ 1947, Godfrey Harold Hardy (starb jedoch wenig später: 1877 - 1947)

 

Kennt ihr weitere?

von
Schau sonst mal hier vorbei:

http://www5.in.tum.de/lehre/seminare/math_nszeit/SS03/vortraege/verfolgt/

Dies ist vollgespickt mit Namen ;-)

1 Antwort

0 Daumen

Du hast doch schon sehr gut recherchiert.

Eine Liste bietet die englisch-sprachige Wikipedia unter Mathematicians who committed suicide.

Dort finden sich (nach Nachnamen sortiert):

Ludwig Boltzmann
Renato Caccioppoli
Wolfgang Döblin
Jeno Egerváry
Paul Epstein
Andreas Floer
Jon Folkman
D. R. Fulkerson
Friedrich Hartogs
Felix Hausdorff
Dénes Konig
Aleksandr Lyapunov
James MacCullagh
C. P. Ramanujam
Lev Schnirelmann
Yutaka Taniyama
Alan Turing

Noch als Ergänzung, die in der Wikipedia-Liste von oben fehlt. Gerade gefunden in diesem Dokumantationsfilm:

George R. Price (1922 - 1975), Selbstmord am 06.01.1975, Grund: Konnte sein Theorem weder belegen noch widerlegen, Art: Kehle mit Nagelschere aufgeschlitzt

Traurig, aber wahr.

von 1,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community