+1 Daumen
1,4k Aufrufe

Aufgabe:

Es sei \( S^{1}=\left\{\left(\begin{array}{l}x \\ y\end{array}\right) \in \mathbb{R}^{2}: x^{2}+y^{2}=1\right\} \) der Einheitskreis in \( \mathbb{R}^{2} \).

(a) Parametrisieren Sie \( S^{1} \).

(b) Berechnen Sie \( \int \limits_{S^{1}}(-x d x+y d y) \).

(c) Berechnen Sie \( \int \limits_{S^{1}}(-y d x+x d y) \).


Ansatz/Problem:

Bei (a) fiel mir ein, dass 2-dimensionale Parametrisierung im Allg. (r*cos(t), r*sin(t)) so aussehen muss. Der Radius ist ja 1, aber wegen dieser t hatte ich Problem, weil ich leider vergessen habe, wofür die t stand...

Bei (b) habe ich -xdx und ydy getrennt betrachtet. Also, dass es so aussieht:

(Integral von S1)(-xdx) + (Integral von S1)(ydy) Dann halt aufleiten.. Aber danach wusste ich wieder leider nicht mehr, wie man vorgehen muss.

Bei (c) sieht es ja ähnlich aus wie (b), nur y nach x aufgeleitet und andersherum...

von

t steht für den Winkel, üblicherweise in Bogenmass:

S1 = {(x, y) E R2 : x2 + y2 = 1} = { (x,y) E R^2 | (x, y) = (cos(t), sin(t)) , t E [0, 2π] } 

1 Antwort

0 Daumen

$$ \int_S\,x \,dt $$

$$x=r \cdot cos(t)$$

$$ \int_0^{2\pi}\,r \cdot cos(t) \,dt $$


dx bezieht sich auf S

dt bezieht sich auf 0 bis pi

r=1 ist richtig - wollte es aber nicht komplett unter den Tisch fallen lassen, weil es vielleicht mal doch noch gebraucht wird bzw. die Gleichung nicht mehr allgemein verwendbar wäre.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community