0 Daumen
818 Aufrufe



es geht um die Aufgabe 5.3 bei der ich nicht so richtig weiter komme. Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben wie man das macht.

Meine bisherigen Ergebnisse sind:

5.1

Nst:   
          X1=0          (einfache Nullstelle)
          X2,3= 3/a  (doppelte Nst, berührende Nst)

5.2

Ableitungen:

          fa'(x)= a^2*x^2-4ax+3
          fa''(x)= a^2*x -4a

          fa'(x)= 0
         
            XE1= 1/a  ; f (1/a)= 4/3a
            XE2= 3/a  ; f (3/a) = 0

Und nun weis ich nicht was ich bei Aufgabe 5.3 machen soll. Die anderen nächst folgenden hab ich mir noch nicht so genau angesehen, kann sein das ich dazu auch noch ein paar Fragen habe.

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

LG Thomas


Aufgaben:

Bild Mathematik
von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

m = (y1 - y2)/(x1 - x2) = (4/(3a) - 0)/(1/a - 3/a) = - 2/3

Punkt-Steigungs-Form einer Geraden Aufstellen

ga(x) = m * (x - Px) + Py = - 2/3 * (x - 3/a) + 0 = 2/a - 2/3·x

Die Steigung ist immer -2/3 und damit konstant und die Geraden sind parallel.

von 385 k 🚀

Bei 5.4.1 hab ich so angefangen:


03a    1/3a^2*x^3-2ax^2+3x

[ 1/3a^2*x^4/4-2a*x^3/3+3*x^2/2 ]03a      

1/3a^2*3a^4/4-2a*3a^3/3+3*3a^2/2 -0 =9/4a^2


wie macht man jetzt weiter falls es richtig ist?

Nach 5.4.1 soll dein Ergebnis doch richtig sein. Wo ist dann die Frage?

5.4.2

A = 9/(4·a^2) = 4 --> a = 3/4 [a = -3/4 ist keine Lösung]

Also ist es richtig was ich bei 5.4.1 gemacht habe?

Ja. Das sieht richtig aus. Habs aber nur kurz überflogen. Es ist immer ein gutes Zeichen wenn man die Kontroll-Lösung herausbekommt die in Arbeiten Angegeben sind.

Bei 5.4.2 kann ich dir gerade nicht so ganz folgen wie kommt man auf 3/4?

Probier mal 9/(4·a2) = 4 zu lösen.

Multiplikation mit a^2 und Division durch 4 sollte dir erstmal helfen. Dann trennt dich nur noch das Radizieren von der Lösung.

Alles klar. Ich Danke dir für deine Hilfe!

+1 Daumen
erst mal die Steigung

m = (4/3a  -  0 )  /  ( 1/a  -  3/a )   =  4/3a    /    -2/a     =   4a / -6a   =  -2/3 
also haben alle die gleiche Steigung, sind also parallel.

Geradengleichuing

y=  -2/3 * x  + n    mit  (  3/a  ;  0 9 gibt das 
0  =  -2/3  *   3/a   + n
0 =  -6/3a  +  n    =  -2/a  +  n
also n = 2/a
von 228 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community