0 Daumen
151 Aufrufe

Unter diesem Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Preiselastizit%C3%A4t#Preissenkung) ist folgendes Beispiel zur Preiselastizität der Nachfrage zu finden:

"Ein Unternehmen verändert den Preis eines Produkts von derzeit 60 auf 50 Euro. Dies hat zur Folge, dass die Absatzmenge von derzeit 3.000 auf 4.000 Stück steigt."

Die Rechnung sieht so aus:

Prozentuale Absatzsteigerung:

$$\frac{4000-3000}{3000} = 33.33\%$$Prozentuale Preissenkung:
$$\frac{50-60}{60} = -16.67\%$$Preiselastizität:
$$\frac{33.33}{-16.67} = |-2|$$
Mich verwirrt die Reihenfolge der Zahlen. Woher weiß man, dass es \(\frac{33.33}{-16.67}\) ist, statt \(\frac{-16.67}{33.33}\)?
von

Am Anfang des Wikipedia-Artikels steht die Definition der Preiselastizität. Meine Empfehlung wäre es dir diese durchzulesen :).

1 Antwort

0 Daumen

relative Mengenänderung ist

gleichprozentuale Absatzsteigerung.

und relative Preisänderung ist hier die prozentuale Preissenkung.

und warum es bei der Definition gerade so herum definiert wird

(vielleicht war das deine Frage ??? )

soll wohl bedeuten:  Elastizität größer 1

bedeutet mehr Mengen änderung als Preisänderung also

letztendlich mehr Erlös.  und bei Elastizität <1 eben umgekehrt


von 228 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community