0 Daumen
80 Aufrufe

Hallo Freunde,

ich befasse mich gerade intensiv (aber komme erst neu in das Thema) mit der Aussagenlogik und benötige mal eure Hilfe :)

Die erste Aufgabe auf der ich gestoßen bin und ziemlich Ratlos bin war folgende: "Beweisen Sie das ¬¬A ↔ A ist".
Soweit so gut, davor waren halt immer so aussagen wie :"Beweisen Sie das A↔B=(A⇒B)∧(B⇒A) ist" angesagt welche ich auch schnell beweisen konnte (beim ersten Durchlauf). Mit einer Variable war sehr ungewohnt und ich bin auf folgende Art "hofffentlich" auf dem richtigen Weg gekommen:

Beweisen Sie das ¬¬A ↔ A ist:

A ¬A1 ¬A2
------------
w    f    w
f     w    f

Also ich habe ¬A1 gegen ¬A2  "gerechnet", also so wie ich A gegen ¬A1 also die Werte getauscht (wenn A Wahr dann ist ¬A f usw.).

Ist das soweit korrekt? Habe leider keinen Dozenten den ich mal fragen kann das alles ein Selbststudium ist und ich mit so etwas noch nie konfrontiert wurde :)


Danke und lg

von

1 Antwort

0 Daumen

besser vielleicht so:

A     ¬A = A1     ¬A1 =A2 = ¬ ¬A
---------------------------------------
w             f                     w
f             w                      f

von 228 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community