0 Daumen
343 Aufrufe

Ich soll Beweisen das e^f senkrecht zueinander stehen.

Mein bisheriger Weg.

e*f=0 > rechter Winkel = senkrecht

e=-c-a+b
f=b+c

=> e*f=(-c-a+b)*(b+c)
          =-b*c-c^2-a*b-a*c+b^2+b*c

[-b*c=0 , -a*b=0 , a*c=0 , b*c=0] da Skalarprodunkt 0 ist

es bleibt also -c^2 und b^2 übrig.. bloß was bedeutet dies nun? Oder habe ich bisher was falsch gemacht?


Bild Mathematik

von
Nachtrag zur Aufgabenstellung sry: Sind die Geraden e^f im Rechteck senkrecht ?

1 Antwort

0 Daumen

f = b + c

e = a + c - b

f * e = (b + c) * (a + c - b) = a·c + a·b + c^2 - b^2

Es gilt ac = 0 und ab = 0 da senkrecht.

e und f stehen Senkrecht wenn c genau so lang ist wie b, denn nur dann ist c^2 - b^2 = 0

von 386 k 🚀

Also ist meine Rechnung Richtig? weil Du hast ja nur den Vektorzug andersrum genommen

Wie rum du ihn nimmst ist egal. bei dir müssen auch b und c gleich lang sein. Ist ein Hinweis in der Aufgabe darauf gegeben? Ansonsten mußt du diese Bedingung mit angeben.

Nein es ist leider nix gegeben:( Aber danke schön für die Hilfe

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community