0 Daumen
764 Aufrufe

Wie kann ich zeigen, dass Hochpunkt, Tiefpunkt und Wendepunkt der Funktion g(x) = x³ - 2x² auf einer Geraden liegen?

HP = im Ursprung

TP bei x = 1 + 1/3

WP bei x = 2/3

von

2 Antworten

0 Daumen

Du bastelst dir aus 2 Punkten eine Funktion für eine Gerade und setzt den dritten Punkt in diese Funktion ein. Wenn er passt, dann liegen alle 3 Punkte auf einer Geraden.

von 1,6 k
0 Daumen

Wie kann ich zeigen, dass Hochpunkt, Tiefpunkt und Wendepunkt
der Funktion g(x) = x³ - 2x² auf einer Geraden liegen?

HP = im Ursprung
TP bei x = 1 + 1/3
WP bei x = 2/3
g ( x ) = x^3 - 2 * x^2

HP = im Ursprung ( 0 | 0 )
TP bei x = 1 + 1/3 = 4 / 3
g ( 4 / 3 ) = (4 / 3 )^3 - 2 * ( 4 / 3 )^2 = 2.37 - 3.555
( 4 / 3  | -1.186 )
WP bei x = 2/3
g ( 2 / 3 ) = (2 / 3 )^3 - 2 * ( 2 / 3 )^2 = 0.296 - 0.888
( 2 / 3  |  -0.592 )

Die Gerade geht durch den Ursprung.
x von TP ist genau die Hälfte von x von WP
y von TP ist genau die Hälfte von y von WP
Es ist Proportionaltät gegeben. Alle 3 Punkte
liegen auf einer Geraden.
x (TP) / y (TP) = x ( WP ) / y ( WP )
von 111 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community