0 Daumen
2,2k Aufrufe
Ich kann nur Trigonometrie aufgaben lössen wenn eine skizze vorgegeben ist.  Häufig hab ich Probleme bei Tiefenwinkel oder Höhenwinkeln . Z.B bei der Aufgabe : Vermessungsaufgaben
1. Wie hoch ist ein Sendemast, der bei einer Sonnenhöhe von 33 15´
einen 50 Meter langen
Schatten auf die horizontale Standfläche wirft?
von

Schau dir vielleicht mal die andern Fragen an, in denen Tiefen- und Höhenwinkel mit Skizzen vorkommen. (Du kannst auf die beiden Stichwörter klicken). Vielleicht findest du da eine Skizze zu deiner Aufgabe. Wenn ja: Bitte Link hier noch angeben.

Du meinst wohl GRad und Minuten: Sonnenhöhe von 33° 15´? Das sind dann für den Taschenrechner 33,25°

Hmm ich gucke seit stunden skizzen allgeimein an doch wenn immer wieder planlos wenn eine neue textaufgabe kommt ohne skizze -.-
Normalerweise wird ja auch an einer Prüfung nicht nur etwas völlig Neues verlangt. Vielleicht ein Tiefenwinkel, wenn im Unterricht von einem Höhenwinkel die Rede war. Oder vielleicht etwas, das man experimentell bestimmen kann. Es lohnt sich meist die behandelten Begriffe gut zu verstehen.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Derzeit ist es etwas spät für ein Experiment an der Sonne. Vielleicht siehst du irgendwo den Mond. Wie hoch steht der denn? Das kannst du jetzt schlecht in Metern abschätzen. Am besten streckst du mal einen Arm in Richtung Mond aus und den andern horizontal. Der Winkel zwischen den beiden Armen ist jetzt die Mondhöhe. Beachte die Gefahr für die Augen! Mit der Sonne darfst du das nicht real ausprobieren. Schau nie direkt in die Sonne. Lass dir eine indirekte Methode einfallen. Der Mond ist hingegen nicht gefährlich.

Der Schattenwurf des Sendemasts würde nun parallel zu deinem oberen Arm erfolgen. Die Standfläche parallel zum unteren Arm. Nun zeichnest du den Mast den Boden und den Schatten und schreibst die bekannten Winkel und Seiten  an.

1. Wie hoch ist ein Sendemast, der bei einer Sonnenhöhe von 33 15´
einen 50 Meter langen
Schatten auf die horizontale Standfläche wirft?

tan 33.25° = x / 50

50* tan 33.25° = x = 32.78 m (Einheit Meter nicht vergessen)

 

von 162 k 🚀

Beachte die Gefahr für die Augen! Mit der Sonne darfst du das nicht real ausprobieren. Schau nie direkt in die Sonne. Lass dir eine indirekte Methode einfallen. Der Mond ist hingegen nicht gefährlich.

Ein sehr guter, wichtiger Hinweis!
 Deine Mühe hat mir wirklich weitergeholfen ich dachte, der Winkel von 33 Grad wäre der über dem rechten winkel.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community