0 Daumen
2,3k Aufrufe

Aufgabe:

Sei \( M=\left\{m_{1}, \ldots, m_{n}\right\} \) eine endliche nicht leere und \( K \) ein Körper. Auf der Menge
$$ V:=\{f: M \rightarrow K | f \text { ist Abbildung }\} $$
definieren wir eine Addition \( +: V \times V \rightarrow V \) und eine skalare Multiplikation
\( ·: K \times V \rightarrow V \) durch

\( \begin{array}{l} {(f+g)(m)=f(m)+g(m)} \\ {(\lambda \cdot f)(m)=\lambda f(m)} \end{array} \)

(a) Sei \( N \subset M . \) Zeigen Sie, dass

\( U:=\{f \in V | f(x)=0 \text { für alle } x \in N\} \)

ein Untervektorraum von \( V \) ist.

(b) Für \( i \in\{1,2, \ldots n\} \) definieren wir die Funktion
\( f_{i}: M \rightarrow K \) durch \( f_{i}(x)=\left\{\begin{array}{ll}{1} & {\text { falls } x=m_{i}} \\ {0} & {\text { sonst. }}\end{array}\right. \)
Zeigen Sie, dass \( f_{1}, \ldots, f_{n} \) eine Basis von \( V \) ist.

von
Für a) musst du die Eigenschaften eines Untervektorraums zeigen also

U nichtleer

v+w in U für v,w in U

alpha*v in U für v in U

das musst du jetzt einfach überprüfen.

1 Antwort

0 Daumen

Seien f,g∈ U (U nicht-leer durch konstante Nullabbildung), k∈K, x∈N

Betrachte

(f+g)(x)=f(x)+g(x)=0+0=0, also (f+g)∈U

(k f)(x)=k f(x)=k 0=0, also (kf)∈U

das ist schon alles für (a)

Für die (b) hast du verschiedene Möglichkeiten, du kannst zeigen dass {fi} linear unabhängig ist und erzeugt, oder erzeugt und minimal ist oder linear unabhängig ist und maximal

Also sei f∈M beliebig, f(m1)=a1, f(m2)=a2, usw. mit geeigneten ai∈K

⇒f(x)=a1f1(x)+a2f2(x)+... usw. , denn dann ist f(mi)=asonst 0

ferner sind ∑aifi=0 ⇔ ai=0 für alle i=1,...,n, ansonsten ist mindestens ein Summand für ein mi verschieden von 0, also ist {fi} Erzeugendensystem und linearunabhängig, also Basis

diese ausführung ist nicht schön oder sauber, aber daran kannst du dir klar machen, was da von dir verlangt wird

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community