0 Daumen
141 Aufrufe
hey, ich habe ein großes problem!

Wir rechnen in Mathe grade mit Potenzen und ich versteh das leider nicht so richtig... Also ich hab jetzt z.B. die Aufgabe (32b^5) : (24b^7) Oder ((21a^-4) • b^3) : ((35a^-2) •b^5) Nur weiß ich leider überhaupt nicht was ich da wie zsmfassen kann:/ würde mi h sehr freuen wenn mir das jemand erklären kann:-)
von

2 Antworten

0 Daumen

Hi,

beachte dafür die Potenzgesetze (unter anderem a^n/a^m=a^{n-m}:

(32b5) : (24b7) = 32/24*b^5/b^7=4/3*b^{5-7}=4/3*b^{-2}=4/(3b^2)

 

Beim anderen genauso vorgehen:

((21a^-4) • b3) : ((35a^-2) •b5)

21/35*a^{-4}/a^{-2}*b^3/b^5 = 3/5*a-4-(-2)*b^{3-5} = 3/5*a^{-2}*b^{-2} = 3/(5*a^2*b^2)

 

Grüße

von 140 k 🚀
Könntest du mir vielleicht noch einmal etwas erklären also die aufgabe lautet: 3^2 * 5^3 gebrochen 3^4 * 5^-2 Schritt1: dann mach ich daraus ja einen Doppelbruch indem ich 5^-2 in 1 gebrochen 5^2 umforme
SChritt 2: und um den Doppelbruch wieder aufzulösen rechne ich dann mit dem Kehrwert * und dann habe ich 3^2 * 5^3 * 5^2 gebrochen 3^4 und dann forme ich weiter um so meine Frage lautet jetzt: wenn ich mit dem Kehrwert * nehme ist das dann immer so, dass der untere Wert bzw. wenn ich den Kehrwert habe der obere Wert ( in dem Fall 5^2) in den oberen Bruch wandert wie von schritt 1 zu Schritt 2?

Sry, war essen...


Ja, das ist immer so. Ich hätte hier den Weg aber gar nicht so gewählt. Meiner Ansicht nach zu umständlich^^. Wende direkt die Potenzgesetze an:

(3^2*5^3)/(3^4*5^{-2})=3^{2-4}*53-(-2)=... ;)

0 Daumen

hier geht es wohl um das geschickte kürzen oder auch umformen der Potenzen

32 =4*8 und 24 =3*8             und 1/b= b-7

dann ist

(32b5)/(24b7)=(4*8 *b5 *b-7)/(3*8)    | die 8 wegkürzen umd die b zusdammenfasse

                      =4/3 *b-2  oder 4/(3b²)

bruch

Zu den Potenzen gibt es einen guten Film bei Matheretter, anschauen lohnt sich.

von 38 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community