0 Daumen
1,4k Aufrufe

Hallo

Das an den Turm angebrachte Gewächshaus hat ein parabelförmiges Dachprofil f(x)= ax²+b (1<x<3). Wie Lautet die Gleichung der Parabel `?

Welche Querschnittsfläche hat das Gewächshaus ?

Danke im Voraus

EDIT: Aus Kommentar:

Bild Mathematik

von

Gibt's dazu vielleicht eine Abbildung?

Abbildung zum GewächshausBild Mathematik

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

f(0)=2=b

f (3)=a*3^2+2=3

9a+2=3

9a=1

a=1/9

f (x)=1/9*x^2+2

von 20 k

Hallo Kofi,

deine erste Annahme für x = 0 liegt außerhalb
des Def-Bereichs und ist leider auch falsch.

f(0)=2=b

mfg Georg

+1 Punkt

f(x)= ax²+b (1<x<3)

( 1  2 )
( 3 | 3 )

f ( 1 ) = a * 1^2 + b = 2
f ( 3 ) = a * 3^2 + b = 3

a * 1^2 + b = 2
a * 3^2 + b = 3  | abziehen
-------------------
a - 9 * a = -1
8 * a = 1
a = 1 / 8

f ( x ) = 1/8 * x^2 + b
f ( 1 ) = 1/8 * 1^2 + b = 2
1/8 + b = 2
b = 15 / 8

f ( x ) = 1/8 * x^2 + 15 / 8

mfg Georg

von 87 k

Ich denke du interpretierst das Bild nicht richtig. Die gestrichelte Linie ist eindeutig keine parallele zur x-achse. Damit heißt der Punkt aus meiner Sicht nicht  (1/2) sondern (0/2). Ich sehe den Konflikt mit dem definitionsbereich. Aber deine Lösung erscheint mir da nicht richtiger als meine.

Der angegebene Definitionsbereich bezieht sich nur auf das parabelstückförmige Dachprofil, nicht auf die Parabel als ganze.

Die gestrichelte Linie ist eindeutig keine
parallele zur x-achse.

Stimmt.
f  ( x ) = 1/9*x2 + 2

Dafür rechne ich noch die Querschnittsfläche aus

∫  1/9*x2 + 2  dx zwischen 1 und 3

S ( x ) = 1/9 * x^3 / 3 + 2x
S ( x ) = 1/27 * x^3  + 2x

[ S ( x ) ] 1 3

[ 1/27 * x^3  + 2x ] 1 3

1/27 * 3^3 + 2 * 3 - (1/27 * 1^3 + 2*1 )

134 / 27

Der Graph ist nicht sauber gezeichnet.

1) Der letzte Punkt (links) der Parabel hat den y-Wert nicht gleich 2 sondern > 2.

Welcher Wert das ist, muss man ausmessen oder die Aufgabe muss Dir vorgeben.

(Das ist aber nicht der Sinn der Aufgabe, den Wert auszumesen!)

2) Der Punkt (2|0) liegt ausserhalb von 1 <= x <= 3 und daher ist es nicht sicher, ob dieser Punkt zu der Parabel gehört.


Mein Komntar:

Kurzum, der Autor dieser Aufgabe hat die Aufgabe nicht gut/sauber gemacht/gezeichnet  und sollte den Schüler/in keine Mathe beibringen!


Dino

Nach sinnentnehmender Lesart hat die Parabel den Scheitel S(0|2) und einen weiteren den Kurvenpunkt P(3|3). Daraus ergibt sich gemäß der Scheitelform einer quadratischen Funktionsgleichung sofort $$y=\dfrac{3-2}{\left(3-0\right)^2}\cdot\left(x-0\right)^2+2=\dfrac 19 \cdot x^2+2 $$als die gesuchte Parabelgleichung.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...