0 Daumen
1,7k Aufrufe

Ich brauche bei folgender Aufgabe Hilfe:


Micha spritzt mit einem Wasserschlauch im Garten. Bei bestimmter Haltung und Wasserdruck bewegt sich das Wasser auf einer Parabel mit der Gleichung y = -(1/9)*(x-3)²+2.
Wie weit spritzt Micha?

Zum Lösen der Aufgabe habe ich erstmal die Nullstellen berechnet. Diese Lauten:

x1 = 7,24

x2 = -1,24

Was muss ich nun machen?

von

nichts mehr; die Lösung ist 7,24.

Der Anfang des Strahls liegt bestimmt nicht auf dem Boden, sondern in der Hand von Micha. Die zweite (negative) Lösung ist der Schnittpunkt der Parabel, der hinter Micha liegt.

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Der Wasserstrahl kommt bei der zweiten nullstelle wieder auf dem Boden auf. Also spritzt er 7,24 weit.

~plot~-1/9*(x-3)^2+2;[[0|10|0|5]]~plot~

von 24 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community