0 Daumen
9,4k Aufrufe

 hi,

wie berechnet man die Nullstellen von komplexen Polynomen?
Wie wende ich die quadratische ergänzung an oder Substitution?


z.B zu Polynom a)
Der ausdruck 3i-2 stellt doch ein Term da und nicht zwei seperate?

a P(z) = z^2 + (3i - 2)z - 2 - 4i
b) P(z) = z^4 - 7z^2 - 18
c) P(z) = z^4 - z^3 + z^2 - 3z - 6  

von

1 Antwort

+1 Daumen

z.B zu Polynom a)
Der ausdruck 3i-2 stellt doch ein Term da und nicht zwei seperate?

a P(z) = z2 + (3i - 2)z - 2 - 4i

Genau, also pq-Formel mit   p= 3i-2  und  q = -2-4igibt  z1,2 =  -1,5i+1  ±√ (-1,5i+1)2 -(-2-4i ))

             =  -1,5i+1  ±√ (i + 3/4)

            =  -1,5i+1  ±  ( 1+ 0,5i)

             z=2 -i  oder z = -2i

             
b) P(z) = z4 - 7z2 - 18
c) P(z) = z4 - z3 + z2 - 3z - 6  
von 229 k 🚀
b) P(z) = z4 - 7z2 - 18 Substitution   z4 = x2 und  z2 = x gibt x= 9 oder x=-2

also z=3 oder z= -3 oder z = i√2  oder z = -i√2

bei c) erst mal raten:  z=2   oder  z = -1und nach Polynomdivision hast du

z4 - z3 + z2 - 3z - 6    =  (z-2)(z+1)*(z2+3)

also  z=2   oder  z = -1 oder z= i√3  oder z = -i√3
danke kannst du villeicht zu  a) mit der Quadratischen Ergänzung zeigen wie man das macht ?

 

Bei der Polynomdivision ist der Divisior  :(z-z0)

Ich rate also eine Nullstelle und trage es dann in z0 ein und berechne es nach div. Regeln?

genau, soweit die Polynomdiv.

Das andere geht so:

z2 + (3i - 2)z - 2 - 4i   = 0 

z2 + (3i - 2)z   + (3/2*i - 1)2    (3/2*i - 1)2  - 2 - 4i  = 0

(  z +
(3/2*i - 1) ) 2  -     (3/2*i - 1)2  - 2 - 4i  = 0


(  z + (3/2*i - 1) ) 2    =  i + 3/4 

    

z + (3/2*i - 1)     =   ± ( 1+ 0,5i) 


z=2 -i  oder z = -2i 




Müßte es nicht 3i-2 /2 sein anstatt 3/2*i ? und wieso wurde das z mit reingenommen? 

Rechne einfach nach:

(  z + (3/2*i - 1) ) 2 

mit der binomischen Formel

(a+b)2 = a2 + 2ab + b2
ergibt sich hier :


z2  + 2* z *
(3/2*i - 1) + (3/2*i - 1)2  .

Das passt.

Soweit verstanden aber nur eine Sache wie kam in den Nenner das "i"?

Das i ist nicht im Nenner, das soll 3/2 * i also  1,5i heißen.

Wie kome ich von Wurzel ja aber wie aus i ? 

( ......) 2    =  i + 3/4  

 auf ?  ( 1+ 0,5i)
danke im voraus

(a+bi) 2    =  i + 3/4

a2 - b2 + 2abi =   i + 3/4

a2 - b2 = 3/4  und  2abi = i  also 2ab = 1 also b = 1/(2a)

a2 - 1/(4a2) = 3/4 

4a4 - 1 = 3a2     

4a4 - 3a2    -1 = 0       | :4

a4 - 3/4 * a2    - 14  = 0  

a4 - 3/4 * a2  + ( 3/8 )2  -  ( 3/8 )2  -1/ 4  = 0  

( a2 - 3/8 ) 2   =  25/64

a - 3/8  = ± 5/8 

a= 1 oder a= -1  wieder in  b = 1/(2a) einsetzten. Fertig!






Bis zum Ende habe ichs gelöst aber ich weiß nicht in welche Gleichung ich es einsetzen muss.

Damit 1 +0,5i rauskommt

Du hast doch jetzt a=1 und b=1/2

oder a = -1 und b= -1/2

und der Ansatz war doch  a+bi

Also sind die beiden Wurzeln aus  i + 3/4  ja    1+i     und  -1-i .


Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community