0 Daumen
577 Aufrufe

Wie rechnet man sowas???


Ich habe in Mathe diese Aufgabe aber verstehe sie nicht. Kann sie mir jemand bitte erklären ist sehr wichtig!

Aufgabe:

Der Graph einer quadratischen Funktion (f) mit (f(x)) = ax^2 + bx + 3 verläuft durch die Punkte P(1|6) und Q(-2|-9).

Bestimme eine mögliche funktionsgleichung von (f).


Kann mir das jemand schritt für schritt erklären bitte?

Dankeschön

von

2 Antworten

0 Daumen

Hallo bi,

>  f(x) = ax2 + bx + 3  verläuft durch die Punkte P(1|6) und Q(-2|-9). 

Du musst die Koordinaten der Punkte in die Funktionsgleichung einsetzen. Der y-Wert des jeweiligen Punktes ist dabei der Funktionswert des x-Wertes.

[  →Rechnung  bedeutet , dass du die angegebene Rechnung auf beiden Seiten der gegebenen Gleichung anwenden musst ]

f(1) =  a * 12 + b * 1 + 3 = 6     →-3     a + b = 3    →-a    b = 3 - a 

f(-2) =  a * (-2)2 + b * (-2) + 3 = - 9   →-3    4a - 2b = - 12   →:2     2a - b = - 6 

b  einsetzen:   2a - (3 - a) = - 6    Minusklammer auflösen    2a - 3 + a = - 6   

                   →+3 und zusammenfassen     3a = -3       →:3     a = - 1     →    b = 3 - (-1) = 4 

Gesuchte Funktion:    f(x) = - x2 + 4x + 3

Gruß Wolfgang

von 85 k 🚀
0 Daumen

Die allgemeine Gleichung für eine Funktion 2. Grades lautet

f(x) = ax2 +bx+c

C ist in diesem Fall schon vorgegeben = 3, also haben wir

f(x) = ax2 +bx + 3

Jetzt gilt es, a und b herauszufinden.

Dazu benutzen wir die beiden Punkte, die angeben sind. Der Punkt mit den Koordinaten P(1/6) bedeutet, dass der Funktionswert an der Stelle 1 sechs ist. Daher setzen wir in die Gleichung für x 1 und für f(x) 6 ein:

12a +1b + 3 = 6    ⇔

a + b + 3 = 6

Genau so wird mit dem zweiten Punkt verfahren:

-22 a -2b +3 = -9     ⇔

4a - 2b +3 = -9

Jetzt gibt es drei verschieden Verfahren, dieses Gleichungssystem zu lösen. Ich mache das jetzt mit dem Einsetzungsverfahren, indem ich die erste Gleichung nach a auflöse und das Ergebnis in der 2. Gleichung für a einsetze:

a + b + 3 = 6       auf beiden Seiten -3 ergibt

a + b = 3             auf beiden Seiten - b ergibt

a = 3 - b

In die zweite Gleichung eingesetzt:

4(3-b) -2b +3 = -9     

12 -4b -2b +3 = -9

15 - 6b = -9         auf beiden Seiten -15 ergibt

-6b = -24             auf beiden Seiten geteilt durch -6 ergibt

b = 4

Jetzt wird anstelle von b die 4 in die erste Gleichung eingesetzt. Das ergibt

a + 4 + 3 = 6

a + 7 = 6

a = -1

Also ist eine mögliche Funktionsgleichung f(x) = -x2+4x+3

von 24 k

Hallo Silvia,

perfekt, ausführlicher geht es wirklich nicht :-)

Es ist aber nicht nur eine mögliche, sondern die einzig mögliche Funktionsgleichung.

Stimmt, du hast recht. Danke für das Kompliment!

Ich habe mich von der Aufgabenstellung verleiten lassen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community