0 Daumen
480 Aufrufe

Wie lauten die Lösungen von dem:

Bild Mathematik

Wie löst man diese Gleichungen: x + 1/y = y + 1/z = z + 1/x ?

von

Die von dir zitierte Lösung hat allerdings den unangenehmen Nachteil falsch zu sein.

Das macht nichts. Ich brauche ja dem Fragesteller nicht den ganzen Spass zu verderben. Ausserdem sind in der Trefferliste auch richtige Antworten zu finden. Wenn man schon selber gar nichts macht, kann man sich wenigstens was angucken und drueber nachdenken.

Ich brauche ja dem Fragesteller nicht den ganzen Spass zu verderben.

Aber mit  " Das ist offensichtlich googelbar "  hast du doch genau das gemacht.

Hmmm... Na dann hoffen wir mal, dass nicht noch einer eine Antwort schreibt.

Wenn hier jeder Fragesteller erstmal googeln würde oder womöglich auch noch selber nachdenken, könnte das Forum hier gleich zumachen!

Am besten gibt man ihnen einfach nur die Lehrpläne.

Dann können sie weiter googeln und googeln und ....

.... wenn sie nicht gestorben sind, dann googeln sie noch ...

(Und diese Aufgabe ist wirklich leicht zu lösen.)

Also so direkt total trivial ist sie auch nicht. Wenn Du eine einfachere Loesung als die unter

https://math.stackexchange.com/questions/2078126/x-frac1y-y-frac1z-z-frac1x-then-value-of-xyz-is

hast, wuerde es sich noch lohnen, sie hier zu posten. Nicht fuer den Fragesteller, der ist bestimmt schon lange weg, aber so aus Prinzip halt.

"Wie lauten die Lösungen von dem: ..." war die schlichte Anfrage, nicht "Wie loest man das". Und das hat sogar Wolframalpha vollstaendig(!) angegeben. Muss man bloss auch merken.

Lese den grünen Titel: "Wie löst man diese Gleichungen..."

Das ist per Edit geaendert worden. Das ist nicht der Originalbetreff.

2 Antworten

+2 Daumen

Diese Gleichungskette mit 3 Unbekannten entspricht den beiden Gleichungen:

x + 1/y = y + 1/z 

und

 y + 1/z = z + 1/x

D.h. es ist zu wenig information vorhanden, um eine eindeutige Lösung zu bestimmen. Als Lösungsmenge kommen je nach Grundmenge z.B. folgende Antworten in Frage: 

http://www.wolframalpha.com/input/?i=x+%2B+1%2Fy+%3D+y+%2B+1%2Fz+%3D+z+%2B+1%2Fx

Bild Mathematik

von 147 k


Hallo Lounger,

Ich bin zwar der Meinung, dass solche Diskussionen in den Community-Chat gehören, aber da dieser nur sporadsich genutzt wird, werde ich mich an dieser Stelle äußern.

"Das macht nichts. Ich brauche ja dem Fragesteller nicht den ganzen Spass zu verderben. Ausserdem sind in der Trefferliste auch richtige Antworten zu finden. Wenn man schon selber gar nichts macht, kann man sich wenigstens was angucken und drueber nachdenken"

Dann sollte man genrell darüber nachdenken, in welcher Form Antworten gegeben werden: Soll der Fragesteller mit der bestmöglichen Lösung entlassen werden (nicht mein Zitat, aber treffend) oder soll man pädagogisch (Hilfe zur Stelbsthilfe) handeln?


Wenn hier jeder Fragesteller erstmal googeln würde oder womöglich auch noch selber nachdenken, könnte das Forum hier gleich zumachen!

Ja, aber auch die Fragesteller erkennen offenbar, dass googeln nicht das Allheilmittel st.

Ich hatte ja noch was von "selber nachdenken" erwähnt - aber das ist ja hier im Forum ein unerwünschter Störfaktor, weil Fertiglösungen mehr  Punkte machen und dann kommt der Antwortschlaubär in der Bestenliste weiter.

Das halte ich für sehr weit hergeholt. Du menst doch nicht wirklich, dass die Experten hier Tag und Nacht Antworten eingeben, um in der Bestenlisten weiter zu kommen?

Mal ganz abgesehen davon, dass häufig Aufgaben hier reinfotografiert werden, die bereits mehrfach im Forum gelöst wurden. Das wäre mit "suchen" vermeidbar, aber auch in diesem Fall gibt die aus dem alten Thread kopierte Antwort mehr Gewinnpunkte und der Fragesteller muss noch weniger sein Hirn benutzen

Lu und andere weisen immer wieder auf die Schreibregeln hin.

Du solltest mit Deinen Äußerungen vorsichtig sein, da das göttliche Kartell so etwas überhaupt nicht gerne hört. Vielleicht bist Du auch bald draußen.

Achtung, achtung: Feind hört mit.

Ich bin erst seit ein paar Wochen dabei, aber von Feinden habe ich noch nichts bemerkt. Ganz im Gegenteil, ich schätze die Umgangsformen, deren Qualität aber gerade rapide nachlässt.


Außerdem passt mir nicht, wie das Mathelounge-Kartell sich gegenseitig Punkte zuschustert, oder sich gegenseitig darin aufgeilt, gegen Kritik vorzugehen.

Ich vergebe auch Punkte, wenn ich Antworten hilfreich finde. Es könnten mehr sein, aber ich sehe nicht alle Fragen/Antworten. Die Kritiken, die ich bisher erhalten habe, waren fundiert, sachlich und sehr hilfreich. Für mich ist ein Pluspunkt von Experten mehr wert als eine beste Antwort von einem Fragensteller. Ihr wisst Bescheid... ;-)


Lu hat eine +1 für ihre völlig dumme Antwort unten bekommen, soll sie es doch rechnen (damit meine ich: selbst rechnen, nicht rechnen lassen), dieses vor einigen Tagen noch hochgejubelte 100000-Punkte-Genie.

Die Punktezahl sollte man erst mal erreichen... Lu beanwortet auch Fragen, mit denen man sich erst im Mathestudium auseinandersetzt. Ich ziehe davor den Hut!

Ich finde es sehr schade, dass engagierten Meschen solche Klüngelei unterstellt wird. Das habt ihr alle nicht nötig.




0 Daumen

Eine Lösung ist wohl ( 1 ; 1 ; 1 ) .

vielleicht gibt es ja noch mehr.

von 159 k

(2 2 2)

Sagen wir mal (a,a,a) , wobei a≠ 0.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...