0 Daumen
83 Aufrufe

Hallo, ich habe folgende Aufgabenstellung und soll prüfen, ob eine R- lineare Abbildung vorliegt.

1. f(1,0)=(1,1), f(0,1)=(2,2) und f(2,2)=(4,4)

Hier habe ich geprüft, dass die Vektoren (1,0), (0,1), und (2,2) linear abhängig sind für λ12=-2λ3. Die y- Werte sind auch linear abhängig für alle beliebigen λ12, λ3

2. f(1,0)=(2,1), f(0,1)=(1,2) und f(3,3)=(9,9)

Hier habe ich geprüft, dass die Vektoren (1,0), (0,1), und (3,3) linear abhängig sind für λ12=-3λ3. Die y- Werte sind auch linear abhängig für  λ2= -3λ3.

Sind jetzt die Aussagen 1 und 2 wahr oder falsch? Ich hätte gesagt, dass Aussage 1 wahr ist und 2 falsch bin mir aber nicht sicher.

Und was ist der Unterschied zu dieser Fragestellung und der Fragestellung, ob eine eindeutige R- lineare Abbildung vorliegt?

Gefragt vor von

2 Antworten

0 Daumen

1. f(1,0)=(1,1), f(0,1)=(2,2) und f(2,2)=(4,4)

Für Linearität müsste z.B. gelten, dass 

2* f(1,0) + 2 *f(0,1) = f(2,2) 

"Fragestellung, ob eine eindeutige R- lineare Abbildung vorliegt?"

Kann sein, dass die wissen wollen, ob die Definition der Abbildung die Abbildung eindeutig festlegt.

Beachte: Es gibt auch den Begriff "eineindeutig". Den solltet ihr definiert haben. Falls er in der Fragestellung vorkommt einmal nachschauen. 

Beantwortet vor von 106 k

Ok dann war meine Antwort also falsch oder? Also muss ich gar nicht prüfen ob die Vektoren linear unabhängig sind?

Also muss ich gar nicht prüfen ob die Vektoren linear unabhängig sind?

Nein. Ausserdem: Drei Vektoren in R^2 sind immer linear abhängig. 

0 Daumen

Hallo Sternchen,

  { \(\begin{pmatrix} 1 \\ 0 \end{pmatrix}\) ,   \(\begin{pmatrix} 0 \\ 1 \end{pmatrix}\) }  ist eine Basis von ℝ2 

Durch die Matrix aus deren Bildvektoren ist bereits eine lineare Abbildung eindeutig festgelegt: 

f: ℝ2 → ℝ2  ,   \(\vec{x}\) ↦  \(\begin{pmatrix} 1&2\\ 1&2\end{pmatrix}\) *  \(\vec{x}\)

Überprüfen der 3. Bedingung: 

\(\begin{pmatrix} 1&2\\ 1&2\end{pmatrix}\) *  \(\begin{pmatrix} 2 \\ 2 \end{pmatrix}\)  =  \(\begin{pmatrix} 6 \\ 6 \end{pmatrix}\)  ≠  \(\begin{pmatrix} 4 \\ 4 \end{pmatrix}\) 

Es gibt also keine solche lineare Abblidung.

Gruß Wolfgang

Beantwortet vor von 65 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...