0 Daumen
972 Aufrufe

Wie kann ich das DG bei der Multiplikation von Brüchen formal herleiten ? 

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

$$ \frac{a}{b}*(\frac{c}{d}+\frac{e}{f})Def.plus $$$$ \frac{a}{b}*\frac{cf+ed}{df}Def. mal $$$$=\frac{a*(cf+ed)}{bdf} Dist. in.Z$$$$=\frac{(acf+aed)}{bdf} Def.plus.rückwärts$$$$=\frac{acf}{bdf}+ \frac{aed}{bdf}Kürzen$$$$=\frac{ac}{bd}+ \frac{ae}{bf}Def.mal.rückw.$$$$=\frac{a}{b}* \frac{c}{d}+\frac{a}{b} *\frac{e}{f}$$

von 192 k 🚀

Wie würde dies beim Assoziativgesetz  der Brüche aussehen ? 

Kommt drauf an, ob für + oder für *.

Einfach einen Term hinschreiben und nach der

Def. umformen, dann lässt es sich auf das entsprechende

Gesetz für ganze Zahlen zurückführen.

0 Daumen

vielleicht meinst du das.

$$\frac{a+b}{c}\\\frac{a}{c}+\frac{b}{c}$$

Ich hoffe das ist gemeint.


Smitty

von 5,2 k

@Smitty

Das ist die Definition für die Addition zweier Brüche und hat mit dem DG überhaupt nichts zu tun!

Vielleicht solltest du "Hoffnungen" in Kommentaren zum Ausdruck bringen und nicht in Antworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community