+2 Daumen
464 Aufrufe

Hallo liebe etablierte und neue Mitglieder!

Des öfteren gehen Vorschläge zur Verbesserung ein. Meist jedoch als Kommentare bei irgendeiner Frage, die dann nicht gesehen werden und einfach untergehen.

Daher dient nun dieser "Fragepost" als Sammelbecken für alle Anmerkungen und Vorschläge.

Ich als potentieller Umsetzer von technischen Belangen bekomme bei jeder Antwort und bei jedem Kommentar eine Mail. Damit geht nichts mehr unter.

Bookmarked euch den Link: https://www.mathelounge.de/545317

Und um selbst über Vorschläge informiert zu werden, klickt in der Sidebar auf "Frage folgen".

Liebe Grüße
Kai

Gefragt von 6,5 k

6 Antworten

+1 Punkt

Der Punkt "Alle Mitglieder" wird auf dem Handy falsch angezeigt.Dieser Seite ist zu groß für das Handy.

Da es auf dem Handy nicht richtig angezeigt wird, habe ich es auf dem Computer versucht.

Habe F12 gedrückt und dann habe ich den Galaxy S5 ausgewählt und da ist es das gleiche.

bild.PNG


Es wird folgender Fehler angezeigt:

fehler.PNG

Beantwortet von

Richtig, die Tabelle ist groß und kann daher komplett auf keinem Smartphone angezeigt werden.

Die Höhen der einzelnen Zeilen waren aber durch die untereinander gesetzten Auszeichenungen (rechts im Bild) viel zu groß, das habe ich nun behoben.

Die Tabelle kannst du nach rechts swipen, um die anderen Felder zu sehen. Das Nach-Rechts-Wischen geht übrigens bei allen Tabellen der Mathelounge.

Die Fehlermeldung, die du gepostet hast, kommt von deinem Adblocker, der die Domain google.com/ads blockiert.

+1 Punkt

Editortext in der Aufgabenstellung ist für die Fragesteller (und bei cut&paste für die Antwortgeber) wesentlich handlicher als Latex.

Der Hauptteil der Fehler (Unklarheiten) ist dabei  die Verwendung von / als Bruchstrich (Klammerung)

Ein Button \(\frac { a }{ b }\)  für Brucheingabe direkt im Editor würde die Probleme wohl erheblich reduzieren.

Beantwortet von 75 k

Interessante Idee!

Problemeingaben sind meines Erachtens: Brüche, Wurzeln und Vektoren/Matrizen.

Ich kann mir einen Eingabe-Button vorstellen, der dann zur Auswahl zeigt:

- Bruch
- Wurzel
- Vektor / Matrix
- Limes
- ...

Das wäre natürlich traumhaft!

Simsalabim. Die Idee ist so super, dass ich so sofort umgesetzt habe:

2018-07-19 Insert-Latex-Feature.gif

Ich hoffe, das hilft.

Ergänzungen (weitere Terme) bitte mitteilen.

Das geht doch. Schön!

Wenn du die Gäste noch dazu bringst

1. Einf zu drücken. (Grösste Herausforderung!)

2. Herauszufinden, wo der Cursor sein muss, damit die Wurzel richtig platziert wird. (Setzt halbes Informatikstudium und Übersicht über Latex-Code voraus)

3. Resultat sollte einfacher mit Copy-Paste bearbeitbar sein und sich weiter umformen lassen. Sowohl für Fragesteller als auch für Antwortende und Moderatoren, die helfen die Fragen zu bearbeiten.

"Einf" steht für "Einfügen". Ich dachte zuerst an "Term", aber selbst diesen Begriff verstehen die meisten Fragesteller ja nicht.

Weitere Ideen:

- Manche Editoren nutzen den Buchstaben [ π ] hierfür, aber auch das (denke ich) würde nicht weiterhelfen.

- Latex-Zeichen "$$" als Button-Label wären für Neulinge unverständlich.

- "a/b" würde nur an Bruch erinnern

- "TeX" würde ich gerne verwenden, aber Neulinge wissen nicht, was das ist.

- MathType verwendet beispielsweise diesen Button:blob.png

- ggf. interessant wäre das neue Einfügen-Symbol: ⎀, damit sähe die Editor-Toolbar so aus: blob.png

Bin für jede bessere Idee dankbar, sonst belassen wir es bei "Einf".

Einf ist schon gut. Setzt sich ab von den weniger intuitiven Symbolen daneben.

Einzelne Kästchen mit Beschriftung Wurzel, daneben Bruch sind vielleicht klarer. Dann darunter das Menu einfach lassen, damit weitere Ideen beim Eingeben kommen.

Könnte sein, dass es oberhalb von Latex-Assistent, Plotter, ... besser auffällt.

Hast du Zählungen der Klicks auf Omega, x^2 x_(2) usw. ?

Ich wähle z.B. häufig aus Versehnen die Sprechblase und muss mir jedes Mal wieder überlegen, wie ich jetzt Farben verwenden kann.

Wir könnten statt Ω auch "Sym" für Symbol heranschreiben.

Und nein, Klicks im Editor werden nicht getrackt.

$$ \sum_{n=0}^{\infty}{n} $$

Lass die Exklusivität von Einf, Bruch, Wurzel ... erst mal und warte auf Reaktionen von -Wolfgang- .

mE wäre Umwandlung in gut handhabbarern Klartext (mit genügend Klammern) handlicher. Mit Latex allein sehe ich kaum eine Verminderung von Fehlern und Nachfragen und für Antwortende wird der Aufwand eher grösser.

Du meinst statt \frac{a}{b} sollten wir lieber den Klartext (a)/(b) einfügen?

Ja. Das verstehen die meisten, denke ich.

Wie stark man schachteln kann ist dann wie bei der automatischen Caret-Umwandlung halt abhängig von deinem Programm.

Ich habe übrigens gerade das Zitat-Symbol geändert, die Sprechblase war aus Usability-Sicht nicht korrekt, jetzt sind Anführungszeichen gesetzt:

blob.png

3. von rechts!

War ein sehr guter Hinweis ;)

0 Daumen

Übernommen von: https://www.mathelounge.de/542782/gerade-in-ebene-a-und-b-sind-gesucht

Eigentlich sind die rechtlichen Probleme mit fotografierten Originaltexten wohl auch dann erledigt, wenn der Fragesteller stattdessen ein Photo einer handschriftlichen Abschrift einstellt.

Vielleicht sollte man das bei den Schreibregeln mal überdenken? Nicht zuletzt deshalb, weil eingetippte Texte sich sehr oft als unverständlich oder bzgl. der Schreibweise unklar erwiesen haben. Auf den Nachteil, dass Photos von Handschriften die Wahrscheinlichkeit für (schnelle) Antworten reduzieren, weil die Angaben nicht mit cut&paste übernommen werden können, könnte man die Fragesteller ja ggf. hinweisen.

Im Übrigen sollte der FS offensichtlich lediglich Ergebnisse eingeben.

Da er selbst die richtigen Ergebnisse bereits angegeben hat, sehe ich keinen Grund, ihm diese nicht zu bestätigen. Deshalb habe ich die offene Frage beantwortet.

Damit sich wirklich keinerlei Probleme ergeben können, habe ich den Aufgabenext als EDIT eingegeben. Der Originaltext kann also ggf. gelöscht werden.

Beantwortet von 75 k
0 Daumen

Hallo, man könnte die Bilder-Polizei abstellen, da die Gleichungen, dort meistens übersichtlicher abzulesen sind, mfg

Beantwortet von

Man könnte aber auch das Hochladen von urheberrechtlich geschützten Bildern unterlassen und stattdessen \(\LaTeX\) nutzen.

@Benutzer121: Lies dir bitte einmal die Schreibregeln durch, Auszug:

Poste Text als Text und nicht als Bild, sonst wird deine Frage nicht beantwortet (Gründe hier). Wenn du nur ein Bild von einer Aufgabe hast, dann schreibe den Text ab oder nutze ein Programm zur Texterkennung wie ocr.space oder newocr.com.
0 Daumen

Könnte man auch über das "Bedaumen" von Kommentaren nachdenken. Warum?

1.) Es gibt Kommentare, die eine Antwort sinnvoll ergänzen.

2.) Manche Kommentare bestechen durch "Witz und Charme" ... das würde ich gerne kommunizieren ohne selbst einen Kommentar schreiben zu müssen ;)

Beantwortet von 1,7 k
0 Daumen

Ein Problem mit der Nanolounge:

Diese Frage https://www.nanolounge.de/16866/komponente-momentenvektors-richtung-eines-vektors-angeben hat in drei Tagen nach der Migration noch keine ähnliche Frage gefunden. Betroffen sind bei mir sowohl Safari als auch Chrome und Firefox eingeloggt oder nicht eingeloggt.

Bitte die Migration so programmieren, dass automatisch innerhalb der Nanolounge nach ähnlichen Fragen gesucht wird, wenn eine Frage dorthin migriert wird.

Wenn man den Link zur richtigen Frage jeweils finden würde :)

Beantwortet von 141 k

Ja, dieser Punkt ist noch auf der To-Do-Liste. Der migrierte Post wird derzeit noch nicht auf der Zielseite indexiert. Es ist nicht so einfach. Lösung womöglich innerhalb der nächsten 2 Wochen.

Tipp, der allenfalls bei der Programmierung helfen könnte:

Ich habe ein Wort in der Überschrift umgestellt. Die Rubrik "ähnliche Fragen" ist nicht mehr leer.

Oder hat es etwas mit dem vergrösserten Cache zu tun?

Nein, das hat nichts mit dem Cache o.a. zu tun, sondern direkt mit den zwei getrennten Datenbanken.

Kannst du nicht "einfach" nach der Migration automatisch einen zweiten Aufruf machen und automatisch noch einen Leerschlag nach dem ersten Wort in der Frage/Überschrift ergänzen?

Wunsch:

Möglichkeit Wörter in der Frage oder im Text anzuklicken, um andere Fragen mit dem gleichen Wort zu suchen ohne, dass man das Wort korrekt eintippen muss?

Durch das Bearbeiten erfolgt eine Neuindexierung der Frage. Dies muss von Seiten der Nanolounge erfolgen, nicht von der Mathelounge aus. Die zwei Systeme sind getrennt, daher nicht so einfach zu programmieren. Aber ich habe schon eine umsetzbare Idee.

Ich habe vorher mal meine Methode im Quickedit getestet und bei ca. 20 Fragen in der Überschrift einen Leerschlag / Artikel geändert. Hoffe, dass das etwas genützt hat.

Ich habe das nun von unterwegs eingebaut. Bitte beim nächsten Migrieren schauen, ob das Indexieren klappt, d. h. ähnliche Fragen auf der Zielseite Nanolounge nach der Migration angezeigt werden.

PS: Bitte keine Leeranschläge den Fragetiteln hinzufügen. Danke :)

https://www.mathelounge.de/259458/vektorgeometrie-gegeben-seien-die-beiden-punktmengen?show=260370#c260370

Problem mit Programm von Matheretter.

Geradengleichungen werden in Koordinatenform ausgegeben. Das geht in R^3 gar nicht und führt im Link zu falscher Antwort.

Habe heute eine Migration von der nanolounge in die mathelounge gemacht. In diese Richtung hat die Frage die "ähnlichen Fragen" auf Anhieb gefunden.

Umgekehrte Richtung ist bei mir bisher noch nicht vorgekommen seit deiner Änderung.

Migration in die Stacklounge findet keine "ähnlichen Fragen", obwohl es sich um ein Duplikat handelt.

Aber folgende Fehlermeldung beim Abschicken der Migration: "Warning file_get_contents(...)"

Danke für den Hinweis. Soeben gefixet.

Habe soeben versucht https://www.nanolounge.de/17017/thermoelement-temperatur-verstarker-messkette zu migrieren.

Es kam kurz eine Fehlermeldung. Die Frage ist aber dennoch migriert und war dann doppelt in der nanolounge. Ich habe die Duplikate in der nanolounge zusammengefügt. Man erkennt nun 4 exakt gleiche zusammengefügte Fragen.

Hat soeben noch jemand diese Fragen migriert?

Ja ich, da haben wir das wohl zur selben Zeit versucht ;) . Bei mir kam keine Fehlermeldung.

Interessanter Zufall, prüfe ich und versuche ich zu beheben. Danke für den Hinweis.

@simultan migrieren: Ist kein Problem und geschieht ja fast nie.

Fehler im Programm von Matheretter zu Ebenengleichungen / Geradengleichungen ist gravierender. Vgl. weiter oben.

Sollte nun gefixet sein. Bitte Bescheid geben, falls doch noch eine Fehlermeldung erscheint.

Geradengleichungen werden in Koordinatenform ausgegeben. Das geht in R³ gar nicht und führt im Link zu falscher Antwort.

Ich bin nicht mehr im Bild. Was soll exakt geändert werden?

Es geht um die letzten beiden Zeilen in deinem Kommentar hier: https://www.mathelounge.de/259458/vektorgeometrie-gegeben-seien-die-beiden-punktmengen?show=260370#c260370

Du hattest angenommen, dass die beiden Punktmengen Ebenen sind. Das war falsch. Eine der Punktmengen war eine Gerade.

Mit KF 0*x + 0*y + 0*z = 0 hast du einen Programmier- / Logikfehler in Geoservant dokumentiert.

Im Kommentar musst du nur die vermeintliche Ebene durch eine Gerade ersetzen und dann die letzte Zeile weglassen .

(Ist für mich unverständlich).

Danach aber muss das Progamm irgendwie verbessert werden.

https://www.matheretter.de/geoservant/de/?draw=ebene(0%7C0%7C1%201%7C2%7C2%202%7C4%7C3)+ebene(1%7C2%7C3%201%7C3%7C3%202%7C3%7C3)

Es geht in der Frage um Punktmengen. Die erste Punktmenge ist gar keine Ebene, sondern eine Gerade in R^3

Dennoch akzeptiert Geoknecht die erste Punktmenge als Ebene, reproduziert die Parameterform der gegebenen Punktmenge. (Das ginge ja noch)

Aber dann wird automatisch eine Koordinatenform für diese Punktmenge erzeugt, die kreuzfalsch ist.

0*x + 0*y + 0*z = 0

beschreibt nie und nimmer eine Gerade. Auch keine Ebene!

Diese Gleichung ist für alle Punkte des R^3 erfüllt. D.h. Die automatische Umwandlung macht aus

der gegebenen Punktmenge (Gerade) den ganzen dreidimensionalen Raum.

Eine Fehlermeldung oder Rückfrage wäre sinnvoller.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...