+2 Daumen
1,1k Aufrufe

Hallo liebe etablierte und neue Mitglieder!

Des öfteren gehen Vorschläge zur Verbesserung ein. Meist jedoch als Kommentare bei irgendeiner Frage, die dann nicht gesehen werden und einfach untergehen.

Daher dient nun dieser "Fragepost" als Sammelbecken für alle Anmerkungen und Vorschläge.

Ich als potentieller Umsetzer von technischen Belangen bekomme bei jeder Antwort und bei jedem Kommentar eine Mail. Damit geht nichts mehr unter.

Bookmarked euch den Link: https://www.mathelounge.de/545317

Und um selbst über Vorschläge informiert zu werden, klickt in der Sidebar auf "Frage folgen".

Liebe Grüße
Kai

von 8,9 k

4 Antworten

+5 Daumen

Bei der Registrierung in diesem Forum habe ich selbstverständlich auch die AGB - beim Lesen von §9 erstaunt und verärgert - dennoch bewusst zur Kenntnis genommen und dann auch akzeptiert.
Als ich kürzlich im Chat die durch die Redaktion geübte Praxis bzgl. der stillschweigenden Veränderung der von Mitgliedern verfassten Inhalte hinterfragt habe, wurde ich von LU - obwohl meine Frage eindeutig an Mathecoach gerichtet war - mit dem Hinweis, ich hätte ja AGB §9 akzeptiert, geradezu abgespeist.

Meine Verbesserungsvorschläge:

1) Forumsteilnehmer, die an den Betreiber erhebliche Rechte an geistigem Eigentum abgetreten haben, damit sie hier kostenlos arbeiten "dürfen" - also im Prinzip nützliche Idioten sind - sollten nicht auch noch als solche behandelt werden!

Daraus ergibt sich auch:

2) Jede Bearbeitung oder Löschung von Antworten oder Kommentaren durch andere sollte dem Betroffenen oben rechts bei den Meldungen angezeigt werden.

P.S. Habe mir mal einige andere Foren angeschaut. Bei keinem fand ich Betreiberrechte, die auch nur annähernd so weit gehen wie hier.

von 82 k

1) Ich verstehe nicht, was Du für Probleme hast! Es wird versucht möglichst allen alles Recht zu machen. Das geht aber nicht - ieinem wird immer auf dem Schlips getreten. Die einen Maulen dann eben lauter als die anderen...

Gerade die Redakteure, die als Zielscheibe herhalten müssen, tun ihre Arbeit nur nach bestem Wissen und Gewissen. Und statt konstruktiver Kritik bekommt man nur eine Anmache und Vorwürfe. Die Vergabe des Status "Redakteur" war dabei handverlesen und die Befugnisse ausschließlich so groß wie nötig. Nötig insofern, dass Spammern soweit möglich Einhalt geboten wird und jenen, die Fragestellungen verwirrt stellen, mit einer Korrektur geholfen werden kann (was, soweit ich weiß, auch auf die Moderatoren ausgeweitet wurde). Off-Topic in Kommentaren - ein weiteres Aufgabenfeld der Redakteure, die da im Notfall eingreifen können um für Ordnung zu sorgen und die OT-Teile zu entfernen. Dass da nach bestem Gewissen dennoch Fehler auftreten, weil dann teils Fetzen in der Luft hängen -> Man werfe den ersten Stein, wenn man sich als fehlerfrei bezeichnet. Und soweit ich das sehe wird immer sofort reagiert, wenn man einen Fehler auf Redakteursseite gemacht hat! Dass iwann mal der Kragen platzt, wenn weiter genörgelt wird, ist das gute Recht eines Redakteurs.

Und bisher scheint es eher so, dass "Redakteur" = "*****", "Unfähig", "Blödian" gleichgesetzt wird. Dass Du als "*****" hingestellt wirst, wäre mir neu. Und ein Verweis auf das AGB als solche Behandlung zu sehen....

2) Das wird technisch iwann die Möglichkeiten sprengen. Erst recht bei Löschungen, wo es dann keinen Verweis mehr drauf gibt. Generell finde ich das aber einge gute Idee. Da wurde ja schon mit dem "Bearbeitet von" entgegengekommen. Mal sehen wie sich das noch weiter entwickelt.


Zu Deinem P.S. fehlen mir die Worte. Ich weiß nicht auf welchen Foren du geschaut hast. Aber ich hab einen Blick auf die größten Matheforen, wie auch neuere Foren geschaut. Die sind alle ähnlich im Wortlaut und zeitgemäß: "Kein Anspruch auf Unveränderlichkeit, sowie Löschung. Kein Anspruch auf Urheberrechte".

Hier in der Mathelounge ist es sogar recht direkt und offensichtlich formuliert, in anderen AGBs muss man es erst zweimal lesen!


Jetzt wünsche ich aber erst einmal einen schönen Samstag, der mit etwas Sonne viel zu schade ist um noch weiter vor dem PC zu sitzen :P.

Grüße

Und ein Verweis auf das AGB als solche Behandlung zu sehen....

Nicht den Verweis an sich, sehr wohl aber den Verweis als einzige Antwort auf eine Frage bzgl. der praktischen Handhabung der AGB. Letztere hätte Mathecoach sogar einfach mit "ja" bzw. "nein" beantworten können. (Vgl. Chat)

Dass Du als "*****" hingestellt wirst, wäre mir neu.

Nicht "hingestellt" aber so behandelt!

Und dabei ging es mir keineswegs um eine persönliche Depression meinerseits (unvorstellbar :-)) bzgl. ständiger "Misshandlung" durch die Forumsleitung.

Aber: Wehret den Anfängen!

         und "Am Anfang war Kai"  (vgl. vorstehende Kommentare)

in anderen AGBs muss man es erst zweimal lesen!

Das werde ich dann demnächst mal tun und ggf.darauf zurückkommen :-)

@Unknown + interessierte Forumsteilnehmer

Dass iwann mal der Kragen platzt, wenn weiter genörgelt wird, ist das gute Recht eines Redakteurs.

Dann schau dir mal die von Mathecoach "versteckten" Kommentare an, in denen er mich bzgl. eines simplen Sachkommentars grundlos übel angemacht hat!

https://www.mathelounge.de/643597/wie-hoch-ist-das-darlehen

Und Kai hat das nach meiner Beschwerde (die MC mir nahegelegt hat :-)) - wie nicht anders zu erwarten -  akzeptiert (hat alle Kommentare gelöscht). Einer Antwort hielt er den nützlichen Idioten wohl nicht für würdig!

Auf eine angemahnte Entschuldigung warte ich immer noch. Stattdessen wurde auch die Anmahnung gelöscht!

Soviel zu den AGB und

Die Vergabe des Status "Redakteur" war dabei handverlesen und die Befugnisse ausschließlich so groß wie nötig. Nötig insofern, dass Spammern soweit möglich Einhalt geboten wird ....

Das wären dann bei mir über 7000-mal  Spam und "Rumgetrolle" (wie MC sich ausgedrückt hat).

Ich denke eher, dass er hier seine Kompetenzen missbraucht hat, um persönliche Animositäten abzureagieren.

Er kann das ja jederzeit durch Offenlegen der Kommentare widerlegen. Oder hat er Bedenken, dass sich andere Forumsteilnehmer selbst ein Bild machen könnten? 

Eine simple Entschuldigung würde es auch tun!

Wenn Kommentare ausgeblendet/"versteckt" sind, kann man sie wieder holen. Wenn diese aber "gelöscht" wurden, dann sind sie weg.

Da ich nur (D)eine Seite der Medaille kenne, sehe ich mich nicht in der Lage die Sachlage zu beurteilen :/. Und will/kann auch nicht weiters drauf eingehen. Tut mir leid.

+3 Daumen

Könnte man auch über das "Bedaumen" von Kommentaren nachdenken. Warum?

1.) Es gibt Kommentare, die eine Antwort sinnvoll ergänzen.

2.) Manche Kommentare bestechen durch "Witz und Charme" ... das würde ich gerne kommunizieren ohne selbst einen Kommentar schreiben zu müssen ;)

von 3,4 k  –  ❤ Bedanken per Paypal

Dies ist derzeit nicht geplant. Aber ja, bei Stackoverflow & Co. ist diese Funktion vorhanden. Schauen wir nochmals ab dem Jahr 2020, ob es relevant wird. :)

@André: Als Redakteur kannst du wichtige Kommentare zu Antworten machen.

+2 Daumen

Hallo Kai,

es ist extrem lästig, ins "Blaue" Fragen zu beantworten, wenn man die Vorkennnisse der/des Fragenden nicht kennt.

Was spricht gegen eine Erweiterung des unten gegebenen Fragerahmens um

Klassenstufe (bzw. Studium)?

Erlaubte Hilfsmittel (z.B. wissenschaftlicher Taschenrechner, GTR) ?

----------------------

Aufgabe:


Problem/Ansatz:

---------------

Gruß Wolfgang

von 82 k

Wir wollen so wenig wie möglich vorgeben.

"Aufgabe: ..:" und "Problem/Ansatz: ..." sind bereits zwei Vorgaben, die ausreichen. Bei Ansatz sollte der Schüler schreiben, wie er/sie die Aufgabe angehen würde. Damit sollte das Niveau klar sein.

Bei Ansatz sollte der Schüler schreiben, wie er/sie die Aufgabe angehen würde. Damit sollte das Niveau klar sein.

Bei wie viel Prozent (Promille) der Aufgaben gibt der Schüler denn dort eine vernünftige Auskunft an?

Vielleicht sind die Schüler damit überfordert und wünschen sich lieber eine kleine Angabe zu Schulart und Klassenstufe. Am besten noch zum ankreuzen.

Das könnte im Zweifel ja über Tags abgebildet werden. Also z.B. ein Tag "Klassenstufe_08" oder ein Tag "Realschule_08"

@Mathelounge

Wir wollen so wenig wie möglich vorgeben.

Das schließt "soviel wie nötig" nicht aus!

Außerdem: wer ist "wir"?:

https://www.mathelounge.de/624831/verbesserungsvorschlag-fur-ml

Vielleicht solltest du dort einmal die Kommentare lesen!

... Vorgaben, die ausreichen.

Woher nimmst du diese "Weisheit"?

Im Übrigen gehst du in deinem Kommentar auf das Thema Hilfsmittel gar nicht ein.

Du kannst dir offensichtlich nicht vorstellen, wie lästig es z.B. ist, im Rahmen einer Antwort die aufwändige Lösung einer Gleichung zu erläutern und dann im Weiteren zu erfahren, dass der benutzte Rechner bei Eingabe einfach die Lösung angibt!

Wenn man deine nichtssagenden Floskeln liest, könnte man den Eindruck haben, dass du uns für nützliche Idioten hältst!

Niveau: ...

Testweise hinzugefügt. Wird jedoch ggf. wieder entfernt.

Schon nach einem Tag zeigt sich, dass die meisten die Angabe "Niveau" ignorieren und sie am Ende des Posts verwaist.

Daher neuer Versuch über:

Problem/Ansatz:

„Niveau“ wurde wieder entfernt, da nur ein sehr geringer Teil der Fragesteller dies ausgefüllt hatte.

Wenn es wichtig und gleichzeitig unklar ist, muss per Kommentar *direkt* nachgefragt werden.

„Niveau“ wurde wieder entfernt

gemäß unserer Vorschläge ersetzt wäre wesentlich sinnvoller gewesen!

... muss per Kommentar *direkt* nachgefragt werden.

https://www.mathelounge.de/634079/hilfe-bitte-so-schnell

Hast du das überhaupt gelesen? 

Und das meinst du ja wohl nicht ernst?

+1 Daumen

Kannst du User mit mehr als zwei Meldungen wegen fehlender Texteingabe oder Bitten nach fehlender Info automatisch am Stellen von neuen Fragen hindern, solange sie nicht mit den gewünschten Infos reagiert haben?

Hier erkennst du die Kandidaten auf einen Blick: https://www.mathelounge.de/flagged

von 153 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...