0 Daumen
448 Aufrufe
Ich fände es eine gute Idee, wenn man für die Beantwortung schwierigerer Fragen mehr Punkte bekommt.

Ist natürlich die Frage wie man beurteilt welche Fragen schwieriege und welche leichte Fragen sind. Nachdem diese Seite aber ein Punktesystem nutzt um Anreize für die Beantwortung von Fragen zu schaffen, wäre es doch denkbar zu sagen, wenn eine Frage länger als z.B. 2 Stunden unbeantwortet bleibt, dann verdoppelt sich der Wert für die Beantwortung. (2 h und Verdopplung sind nur beispielhaft gewählt).
von 3,7 k

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi Johann, danke für deinen Vorschlag.

Gute Antworten werden von anderen Mitgliedern mit +1 Daumen bewertet. So erhalten diejenigen, die sich viel Mühe bei ihren Antworten geben, auch mehr Punkte. Siehe auch Mitgliederliste.

Das Punktesystem ist fest, eine Überarbeitung ist derzeit nicht geplant.

Update 23.10.2014: Punkte für das Einstellen von Fragen reduziert.

Schöne Grüße!
Kai

von 12 k
Dem Wunsch nach mehr Punkten bei "schwierigen" Fragen finde ich nicht gut, denn wer entscheidet was schwer und was einfach ist?

Für einen Schüler der Unterstufe ist Bruchrechnen super schwer und die scheinbar "einfachen" Sachverhalte gut zu erklären, ist oft schwieriger als eine Kurvendiskussion durchzuführen.

Schwer kann es für einen Studenten sein, eine Abelsche Vierergruppe zu bestimmen... und da sich hier so viele unterschiedliche Besucher bewegen, müsste man dann schon wieder genauer nachfragen und Daten abgleichen usw.

So wie es ist, finde ich es in Ordnung. Danke :)

nur um meine Meinung mal hier kundzutun, da ich schonmal eine ähnliche Frage zu Beginn meiner Zeit hier reingetan habe (damals als Kommentar).

Ich bin sehr wohl der Ansicht, dass man die Fragen nach Schwierigkeitsgrad/Niveau unterteilen kann, da die korrekte Beantwortung je nach Hintergrund unterschiedliche Ansprüche an das mathematische Wissen und Verständnis der User stellt. Fragen aus der Schule können hier die meisten User, die regelmäßig Antworten geben, ohne große Probleme beantworten. Um so weiter man in die Hochschulmathematik geht (egal ob reine oder angewandte), um so geringer wird die Menge an Usern, die eine Antwort geben können und wollen.

Auf der anderen Seite gibt es ein klares Verhältnis zwischen Aufgaben aus dem Schul- und dem Hochschulbereich. Sollte also wirklich eine Punktverteilung nach Gewichtung stattfinden, brauchen sich User die sich hauptsächlich mit Schulaufgaben befassen, nicht benachteiligt fühlen, da

1. Sie weiterhin einen großen Anteil der Fragen beantworten können und werden

2. Die User die "schwerere" Fragen beantworten eher selten auch Schulaufgaben beantworten.

Das ganze bedeutet aber nicht, dass ich hier für eine Veränderung des Punktesystems plädiere, da es mir persönlich nicht sehr wichtig ist, wie viele Punkte ich sammele und wo ich grade in der Liste stehe. In erster Linie sehe ich allerdings das Problem, das man bei der Vergabe für mehr Punkte für vermeintlich schwerere Fragen ja auch sicher stellen muss, dass die gegebenen Antworten korrekt sind. Es kommt (zwar nicht oft ) vor, dass Antworten auch mal Fehler beinhalten oder auch am Thema vorbei sind. Somit muss man sich für eine Erneuerung des Punktesystems also nicht nur Gedanken zur Schwierigkeitseinteilung der Fragen machen sondern auch zu generellen Veränderungen am System der Bewertung und der Qualitätskontrolle. Wenn man es wie bei stackexchange machen möchte, entspricht dies einem gesteigerten Anspruch an der Mitarbeit der User an der gesamten Seite.

Mir persönlich würde es gefallen, wenn in Zukunft (sofern sich die Anzahl an täglichen Fragen steigert und unübersichtlicher wird) eventuell eine einfache Unterteilung der Fragen (es reicht zuerst Schule/Uni) in Unterforen stattfinden würde. Ist erstmal eine Struktur dafür gegeben, so kann man diese bei Bedarf später noch erweitern (Nach Themengebiet zum Beispiel). Mir ist schon klar, dass man hier die Tags als Filter benutzen kann, aber ich bin der Meinung, dass mit steigender Fragenzahl ein wenig Gliederung und Übersicht nicht schaden könnte. Dies mal nur als Gedanke und Vorschlag :).

Gruß

Danke für deine Gedanken und Hinweise.

Gegen die Idee, jede Uni-Frage entsprechend zu kennzeichnen, habe ich nichts. Befürworte es sogar, wenn es anderen weiterhilft. Zu diesem Zweck können die Stichwörter (Tags) verwendet werden. Jeder Moderator und jeder Redakteur kann Fragen bearbeiten und diese Tags setzen. Du hast auch diese Berechtigung :)

Wenn also unsere Mitglieder eingehende Fragen mit "uni" oder "universität" taggen, dann können Interessierte z. B. dem RSS-Feed folgen und genau solche Fragen abfangen (sozusagen der Filter): https://www.mathelounge.de/feed/tag/uni.rss oder direkt aufrufen mit https://www.mathelounge.de/tag/uni

So etwas wurde bereits für Klassenstufen angefangen und wird manchmal auch von Fragenden eingegeben, Beispiel: https://www.mathelounge.de/feed/tag/klasse-10.rss bzw. direkt aufrufen mit https://www.mathelounge.de/tag/klasse-10

Es ist also, wie schon bemerkt, Idee der Community, Wunsch der Community und erfordert Mitwirken der Community ;-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community