0 Daumen
3,9k Aufrufe

Hallo ihr Lieben

Ich habe einige Aufgaben zu Zusammengesetzten Funktionen gemacht als Übung zu meiner mündlichen Prüfung und komme leider nicht zurecht mit folgender Aufgabe:

A1

Die Funktion f mit f(x) = (1/2 x^2 - 2)*e^-1/4x beschreibt den Querschnitt eines Grabens, der im Normalzustand bis zur x Achse mit Wasser gefüllt ist (eine LE im Koordinatensystem entspricht 1 Meter)

a) Bestimmen Sie rechnerisch wie Breit der Graben im Normalzustand ist

b) Bestimmen Sie die Querschnittsfläche des Wassers im Graben im Normalzustand

c) Berechnen Sie wie lang ein Graben mit dem durch f gegebenen Querschnitt ist, wenn er im Normalzustand 190 Kubikmeter Wasser enthältimage.jpg image.jpg

von

2 Antworten

+1 Daumen

Ich gehe mal davon aus, dass der blaue Bereich, den Graben darstellen soll:

Bestimmen Sie rechnerisch wie Breit der Graben im Normalzustand ist

Nullstellen hast du richtig ermittelt \(x_1=2 \quad x_2=-2\). Der Abstand berechnet allgemein mit:

d:=√((x_2-x_1)^2+(y_2-y_1)^2)

Hier fallen aber die \(y\)-Werte weg, weil diese beide \(0\) sind und demnach wegfallen.

d:=√((-2-2)^2)

d= 4m   ----> hast du richtig.

b)

Bestimmen Sie die Querschnittsfläche des Wassers im Graben im Normalzustand

$$\int_{2}^{-2}\left(\frac{1}{2}x^2-2\right)\cdot e^{-\frac{1}{4}x}dx\approx 5.47$$ Wieso denkst du, dass einen negativen Flächeninhalt gibt?

von 26 k
$$ \int_{2}^{-2}\left(\frac{1}{2}x^2-2\right)\cdot e^{-\frac{1}{4}}dx\approx 4.1536 $$

Das stimmt leider nicht mit der Aufgabe. Du hast das x im Exponenten vergessen. Aber gut, mal davon abgesehen stimmt der Integralwert trotzdem.

Ich komme auf

$$ \Bigg|\int_{2}^{-2}\left(\frac{1}{2}x^2-2\right)\cdot e^{-\frac{1}{4}x}dx\Bigg|=\Bigg|\Big[(-2x^2-16x-56)e^{-\frac{1}{4}x} \Big]_{-2}^2\Bigg|\\\approx 5,47$$

Danke, Graph und Integral wurde verbessert. Kannst du \(c\) lösen?

Wir sind hier ja irgendwie im 2D-Raum. Ich weiß nicht, was ich dort mit Kubik anfangen soll, das ist ja nur der Querschnitt.

Also man hat ja schon das Volumen und die Querschnittsfläche gegeben, also

$$ A_Q=5,47m^2\\ V=190m^3$$

Das Volumen berechnet sich also nach

$$ V=A_Q\cdot l \Leftrightarrow l=\frac{V}{A_Q}=\frac{190m^3}{5,47m^2}\approx 34,73m.$$

Thumbs up!                                                      .

0 Daumen

Da bin ich etwas später als racine

gm-86.JPG

Volumen ist Grundfläche * Höhe
in diesem Fall
Volumen ist Grundfläche * Länge.
5.47 m^2 * 34.75 m = 190 m^3

von 111 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community