+2 Daumen
607 Aufrufe

Da es mehrfach Diskussionen hierzu gab, hier einige rechtliche Hinweise zum Thema.

Vorab sei erwähnt, dass Texte bereits technisch wesentlich besser geeignet sind als Fotos bzw. Fotos von Texten. Dies hatten wir bereits ausführlich geschildert: Warum muss man Fragen als Text eingeben?


Derjenige, der abfotografierte Texte und Grafiken hochlädt und kein Nutzungsrecht daran hat, macht sich strafbar. Das ist kein Scherz.

Konsequenzen hieraus:

- Strafverfahren durch Rechteinhaber (Anzeige bei der Polizei)

- Herausgabe unsererseits von E-Mail-Adresse und IP-Adresse

- Teures Rechtsverfahren, strafrechtlich und privatrechtlich

- Eintrag ins Führungszeugnis

- Urheber- und Markenrechtsverletzungen mit Kosten von bis zu 1.500 Euro je Bild


Zum Weiterlesen:

- Fremde Bilder und Texte aus dem Internet

- 10 Irrtümer im Internet- und Urheberrecht


Wir bitten daher alle Mitglieder, keine Fotos von Büchern, Heften etc. hochzuladen!

Zudem bitten wir die Mitglieder, die andere aufforden Bilder hochzuladen, dies zu unterlassen!


Gemäß den Lounge-AGB werden wir jegliche Ansprüche Dritter an den Uploader weiterleiten:

Für den Fall, dass der Betreiber aufgrund von Urheberrechts-, Markenrechts-, Wettbewerbs- oder Schutzrechtsverletzungen oder Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes oder sonstigen Rechtsverletzungen in Anspruch genommen wird, stellt der Nutzer im Falle des Verschuldens den Betreiber von diesen Ansprüchen einschließlich der erforderlichen Kosten der Rechtsverfolgung und -verteidigung frei. Der Nutzer ist verpflichtet, den Betreiber unverzüglich zu informieren, wenn er rechtswidrige Inhalte bemerkt. Der Betreiber wird diese Inhalte unverzüglich entfernen.



Tipp: Mathematische Aufgaben haben in fast allen Fällen nicht die erforderliche Schöpfungshöhe, die zu einem rechtlichen Schutz ausreicht. Jedoch sind zusammengestellte Texte, wie in einem Buch, geschützt (!) sowie jegliche Grafiken aus diesen Büchern.

geschlossen: FAQ
von 8,6 k

Soll man nun alle seine Fragen, die ein Bild beinhalten melden?

Nein, die Verantwortung liegt bei dem Mitglied, das das Bild hochlädt.

Man kann jedoch helfen, indem man den kurzen Mathetext inklusive Formeln in Reintext umwandelt und das Foto entfernt.

@rc: Einfach niemandem sagen, dass er seine Aufgabe fotografieren soll.

Tipp: Mathematische Aufgaben haben in fast allen Fällen nicht die erforderliche Schöpfungshöhe, die zu einem rechtlichen Schutz ausreicht.

Wer genau spricht Mathematikern die Schöpfungshöhe ab? Fallen Formeln, Graphen, Fünfecke, Pyramiden, Balken, Werkstücke, Müngsterer Brücke… in die Kathegorie Bilder oder mathematische Aufgaben? Quellenangaben unerwünscht?

Unvollständige Fragen einfach löschen? Wenn z.B. Bild dazugehört?

Alle von dir gezeichneten Bilder sind dein. Du bist der Urheber und hast das Nutzungsrecht. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Es geht hier um hochgeladene Bilder von Mitgliedern, die sie nicht selbst erstellt haben und ohne Erlaubnis des Erstellers verwenden.

Wer Interesse an etwas fundierteren, aber dennoch verständlichen Informationen zum Urheberrecht haben möchte, kann auch hier nachschauen:

http://www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/urheberrecht/

Derjenige, der abfotografierte Texte und Grafiken hochlädt und kein Nutzungsrecht daran hat, macht sich strafbar.

In wissenschaftlichen Werken sind auch Grosszitate (Bilder, Graphiken) statthaft.

"Wissenschaft ist die ernsthafte, methodisch geordnete Suche nach Erkenntnis. Wissenschaftlich sind Werke, die solche Erkenntnisse erarbeiten, sich mit ihr auseinandersetzen oder sie verbreiten. Dazu zählen auch populärwissenschaftliche Werke. [...] Von einem wissenschaftlichen Werk kann man jedoch nicht mehr sprechen, wenn der Unterhaltungszweck überwiegt." (Zum Zitieren gehoert die ausfuehrliche Auseinandersetzung mit dem Zitierten. Das mache ich hier aber gar nicht, sondern ich verwende das Zitat als Ersatz fuer eine eigene Aussage. Das Zitat ist damit illegal und ich lasse daher auch gleich die Quelle weg.)

Kann man daraus etwas lernen? Das kommentarlos hingerotzte Photo einer Aufgabe (mit oder ohne Bild bzw. Skizze, ob Uebungszettel oder aus einem Buch) ist kein Zitat, weil keinerlei Auseinandersetzung mit dem Zitierten stattfindet. Man muss aber vielleicht auch die ganzen Kommentare und Antworten beruecksichtigen. Dann kann sich in der Summe leicht eine Ausseinandersetzung mit dem (BIld-)Zitat ergeben. Dabei entsteht dann ein Gesamtwerk, das zumindest in der Summe den Anforderungen an legales Zitieren genuegen kann.

Wie ist es mit der Wissenschaftlichkeit der Werke hier im Forum bestellt? (Fuer nichtwissenschaftliche Werke sind Grosszitate nicht erlaubt.) Man kann sicher sagen, dass 99% der Mitglieder hier nicht zu ihrer Unterhaltung posten. Jetzt muesste man mal einen faehigen Winkeladvokaten fragen. Sicher spielt auch das Selbstverstaendnis der Mathelounge fuer die Beurteilung der Wissenschaftlichkeit eine Rolle. Man koennte z.B. sagen, die Mathelounge hat es sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Wirken breiten Schichten der Bevoelkerung die Wissenschaft Mathematik auf moderne, zeitgemaesse Form (Internetzeitalter!) nahezubringen, wodurch mithin die ganze Webpraesenz mathelounge.de in ihrer Gesamtheit zu einem (populaer-)wisseschaftlichen Werk mit dem Recht auf Grosszitate wird.

Es bleibt dann nur noch, alle drei Tage oder so alle Fragen zu loeschen, die nur aus einem Photo bestehen und aus denen nichts weiter geworden ist.

Denkt mal drueber nach. :)

Mal eine andere Frage an mathelounge, hat sich schon jemals ein Verlag gemeldet, weil er irgendwelche Ansprüche gegen einen Uploader geltend machen wollte?

Nein, noch nicht. Und genau das wollen wir verhindern. Keiner soll, nur weil er eine Frage hat, dafür bestraft werden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...