+2 Daumen
113 Aufrufe

g und h seien zwei sich schneidende Geraden und F ein Punkt auf h. Das Lot in F auf h schneidet g in C. Der Kreis um C mit dem Radius |(CF)| schneidet g in E und D. Das Lot in E auf g schneidet h in A. Das Lot in D auf g schneidet h in B. Zeigen Sie: ABC ist ein rechtwinkliges Dreieck.

blob.png

von 58 k

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Konstruiert man von einem äußeren Punkt A aus die Tangenten an einen Kreis mit dem Mittelpunkt C und benennt man die beiden Berührungspunkte als E und F, dann gilt:

(1) Die Tangentenabschnitte AE und AF sind kongruent.

(2) AC halbiert den Winkel FAE


Man beweise diese beiden Aussagen m.H. von Kongruenzsätzen für Dreiecke. Als  Nebenprodukt fällt der Einstieg in den Beweis für Roland Aufgabe ab.

von

Warum wurde der Kommentar zu dieser Aufgabe in eine Antwort umgewandelt?

Und warum wurde der Nachfolgekommentar, dass die "Antwort" absichtlich nur als Kommentar verfasst wurde, gelöscht?

+1 Punkt

Hallo Roland,

ich mache noch ein Bild dazu:

Skizze.png

die Vierecke \(FBDC\) und \(AFCE\) sind Drachenvierecke auf Grund der Symmetrie zu den Diagonalen \(BC\) bzw. \(AC\). In einem Drachen stehen die Diagonalen senkrecht auf einander. Der Winkel \(\angle DFE\) ist ein Rechter, da der Kreis der Thaleskreis über \(DE\) ist. Damit sind drei der vier Winkel in dem markierten Viereck rechte Winkel.

Also muss der Winkel \(\angle ACB\) ebenso ein rechter Winkel sein.

Gruß Werner

von 18 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...