0 Daumen
138 Aufrufe


ich soll das unbestimmte Integral von x^3-6x^2+9x bilden

Ich bekomme als Lösung 1/4*x^4-1/3*6x^3+1/2*9x^2

Die richtige Lösung laut Casio Classpad ist aber 0,25*(x^4-8x^3+18x^2) sein


Was mache ich falsch?

Vielen Dank für eure Hilfe


LG

Tom

von

4 Antworten

+1 Daumen

Die reine Anwendung der Summen-, Faktor- und Potenzregel zum Aufleiten sind schon richtig. Aber ...

1. Du solltest dein Ergebnis noch vereinfachen. Wenn ausrechenbare Zahlen vereinfacht werden können sollte man das tun.

2. Es fehlt für ein Unbestimmtes Integral noch die Integrationskonstante C.

Also

∫ (x^3 - 6·x^2 + 9·x) dx = 1/4·x^4 - 1/3·6·x^3 + 1/2·9·x^2 + C
∫ (x^3 - 6·x^2 + 9·x) dx = 1/4·x^4 - 2·x^3 + 9/2·x^2 + C
∫ (x^3 - 6·x^2 + 9·x) dx = 0.25·x^4 - 2·x^3 + 4.5·x^2 + C

Manchmal klammert man Brüche bzw. Dezimalzahlen aus, damit man ein Polynom mit ganzzahligen Koeffizienten hat. Ausklammer muss man aber nicht.

∫ (x^3 - 6·x^2 + 9·x) dx = 0.25·(x^4 - 8·x^3 + 18·x^2) + C

von 316 k 🚀
0 Daumen

Die beiden Lösungen sind gleichwertig. Du hast nichts falsch gemacht.

von 48 k
0 Daumen

Wenn du beide Ergebnisse ausmultiplizierst, so gleichen sie sich auch optisch.

von 17 k
0 Daumen

Beide Ergebnisse sind richtig.Beim Casio wurde nur 0.25 ausgeklammert.

Nachtrag : Natürlich muß +C stehen ,. Bin davon ausgegangen , das Du das weist und das es darum es hier ja auch nicht .

von 98 k 🚀

Vielen Dank an alle. Warum klammert der Taschenrechner 0.25 aus? 

Vielen Dank an alle. Warum klammert der Taschenrechner 0.25 aus? 

damit man ein Polynom mit ganzzahligen Koeffizienten hat

Du mußt nicht ausklammern, das ist alles nur Kosmethik.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community