+2 Daumen
167 Aufrufe

Da es teilweise zu Beschwerden gekommen ist, weil komplette Antworten bereitgestellt werden, soll im Folgenden klargestellt werden, was der Charakter der Mathelounge ist.

GrundsĂ€tzlich hat die Mathelounge einen Wiki-Charakter. Das heißt, ganz wie die Wikipedia ist die Mathelounge eine Sammlung von Themen, die von einer Community kollaborativ erstellt, gepflegt und erweitert werden. Dabei kann jeder Benutzer Inhalte ergĂ€nzen und bearbeiten (bzw. mit Kommentar darauf hinweisen).

Eigentlich ist die Mathelounge besser als ein Wiki, da:

- man zu einer Frage bzw. einem Problem verschiedene LösungsansĂ€tze erhĂ€lt und somit wesentlich mehr Wissen sammeln kann.

- es Votings (Daumen hoch) gibt, die ein Indikator sind, wie gut etwas verstanden wird.

- Mitglieder Reputation sammeln können (inkl. Monatbeste bzw. Jahresbeste).


Ein Kommentar von Der_Mathecoach, der einen Rechenweg hinterließ und von einem Mitglied fĂ€lschlicherweise angemahnt wurde:

Ich verstehe nicht, was du unter einer Komplettlösung verstehst. FĂŒr mich ist eine Komplettlösung etwas was man nur noch abschreiben muss und man fertig ist.

Ich verstehe meine Lösung als einen Ansatz mit Kontroll-Lösung.

Ich habe hier keine notwendigen Rechenschritte aufgeschrieben. Weiterhin will mein Ansatz auch erstmal verstanden werden.

Man sollte sich also meinen Ansatz ansehen. Dort eventuell die FlĂ€chenformel eines Trapezes erkennen. Dann sollte man sich ĂŒberlegen, welche LĂ€ngen die einzelnen Summanden beschreiben. Nachdem man den Ansatz dann verstanden hat darf man die Gleichung nach dem gefragten e auflösen und mit meinem Ergebnis vergleichen. Bei Abweichungen im Ansatz oder in der Lösung darf dann gerne RĂŒcksprache gehalten werden. Vielleicht ist mein Ansatz oder Rechnung auch fehlerhaft.

Du siehst das ist doch ziemlich weit entfernt von einer Komplett-Lösung.

Das machen andere Leute hier auf dem Portal, die wirklich abschreibfertige Lösungen produzieren, deutlich besser.


Komplettlösungen sind gerne gesehen, denn dadurch lernt man die einzelnen Schritte kennen und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass man etwas versteht.

Auch reine Rechenwege helfen bereits. Besser sind natĂŒrlich noch beschreibende Worte zum Vorgehen.

geschlossen: FAQ
von mathelounge
von 11 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community