0 Daumen
222 Aufrufe

Aufgabe: Es geht hier um das Gleichsetzungsverfahren


Problem/Ansatz:

1.   9x=5+y

2.   9x=4+y



1.   5x+3y=-3y

2.   4x+8y=12

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo ,

1.9x=5+y     2. 9x=4+y        da hier in beiden Gleichungen 9x vorkommt , kann man sie sofort gleichsetzen

1. = 2.

    5+y = 4+y      |  -y 

         5= 4          keine Lösung , da diie beiden Gleichungen umgeformt zwei parallele Geraden sind

                                                  1. y = 9x-5       2.  y= 9x -4


1 .5x+3y=-3y    2. 4x+8y=12       ( stimmen die Gleichungen ? )

1ÂŽ. 5x=  -6y  | *4          2. 4x=-8y+12  | *5 

   20x = -24y                   20x = -40y +60          

   1=2  

       -24y = -40y +60  | +40y

        16y = 60   | /16

            y=3,75               x = -4,5

von 26 k
0 Daumen

schreib mal die Gleichnungen richtig auf,in der Form

1) a11*x+a12*y=b1

2) a21*x+a22*y+b2

da blickt ja keiner mehr durch

1) 9*x-1*y=5

2) 9*x-1*y=4

nicht lösbar,weil 1) und 2) die selben Gleichungen sind, nicht linear voneinder unabhÀngig

ergibt auf dem Graphikrechner (GTR,Casio),wie ich einen habe ERROR.

von 3,9 k
schreib mal die Gleichnungen richtig auf,in der Form
...

da blickt ja keiner mehr durch

Nur weil DU nicht durchblickst, musst du doch dem Fragesteller keine irrefĂŒhrenden Hinweise geben!

Welchen Teil von

Es geht hier um das Gleichsetzungsverfahren

hast du nicht verstanden? Beide Gleichungen beginnen mit "9x=...".

Mit einem Internetbrowser (den du auf fast jedem im Fachhandel erhÀltlichen Computer findest) kannst du mal eine Suchseite aufrufen und (bei Unkenntnis des Verfahrens) nach "Einsetzungsverfahren" suchen.

Die Antwort enthÀlt Fehler!

schreib mal die Gleichnungen richtig auf

Die Gleichungen sind richtig aufgeschrieben.

da blickt ja keiner mehr durch

Ich verstehe es.

1) 9*x-1*y=5

2) 9*x-1*y=4

nicht lösbar,weil 1) und 2) die selben Gleichungen sind,

Es sind unterschiedliche Gleichungen.

nicht linear voneinder unabhÀngig

Gleichungen sind keine Vektoren.

ergibt auf dem Graphikrechner (GTR,Casio),wie ich einen habe ERROR.

Das ist richtig. FĂŒr solch eine Aufgabe einen Taschenrechner zu befragen, ist schon etwas peinlich.    :-)

Schreib mal die Lösung auf mit Rechenweg.

Ich setz immer den GTR ein,weil der sich nie verrechnet.

Ich setz immer den GTR ein, weil der sich nie verrechnet.


Der GTR kann nicht mal \(\frac{e^x-1}{x}\) an der Stelle x=10-14 ausrechnen.

kein Ingenieur rechnet solche Aufgaben in handarbeit.

Das Ganze ist nur BeschĂ€ftigungstherapie fĂŒr die Pauker.

Bis zu 80% von dem,was die SchĂŒler lernen,wird spĂ€ter nie mehr gebraucht.

Der volkswirtschaftliche Schaden fĂŒr die ganzen unbezahlten Arbeitsstunden geht jĂ€hrlich in die zig-Milliarden Euro.

Die Mathematik liefert allgemeine Lösungen.

bei relativ einefachen Aufgaben ist die Mathematik am Ende.

Die Auswertung ĂŒber Rechner ist der Mathematik weit ĂŒberlegen.

Jede theoretische Rechnung weicht von der Wirklichkeit ab.

Ist die Abweichung höchstens 10%,so ist die Rechnung brauchbar.

Beispiel:Konstruktion einer Fahrradfelge.

Ich,mÀnnlich,Jahrgang 1960,m=90 kg baue mit selber eine Fahrradfelge,die dauerhaft mein Gewicht aushÀlt.

Berechnung mit mathematischen Formeln unmöglich.

1) Schritt:Mit 2 mm dicken Blech eine Felge bauen und dann testen,ob diese auch hÀlt

2) Schritt: Falls ein Schaden auftritt,dann die Bruchstelle verstrÀrken.

3) Wenn die Felge dauerhaft hÀlt,dann die selbe Felge aus rostfreien Material herstellen und nochmals testen

4) die rostfreie Felge gewichtsoptimieren.Nicht mehr Gewicht mitschleppen,als unbedingt fĂŒr einen schadensfreien Betrieb notwendig.


Mathematische Berechnungen,wie:

1) Stochastik

2) Differentialgleichungen

3) LGS

usw.

völlig wertlos

Eine Computeranlage ist viel zu teuer und auch die Bedingung viel zu aufwendig.

Berechne doch mal ∑ ln(2+x)-sin(x/2)+e^(-0,5*x) mit x=0 bis 10 Schrittweite 1

Mit dem GTR kein Problem, einfach eine Schleife mit Additionsstelle programmieren.

Es ging der Fragestellerin darum, das Gleichsetzungsverfahren zu verstehen. Dazu braucht man keinen Taschenrechner und kein Ablaufdiagramm zum Eigenbau einer rostfreien Fahrradfelge. Auch die Meinung, dass die FĂ€higkeit zum Lösen linearer Gleichungssysteme sinnlos sei, dĂŒrfte Angela nicht weiterhelfen.      ;-)

Ich wollte hier darstellen,dass abstrakte Mathematik selbst bei einfachsten Problemen in Alltag völlig versagt und hohen volkswirtschaftlichen Schaden anrichtet,weil die Arbeitstunden (Aufwand) nicht bezahlt werden.

Es muß immer eine Kosten-Nutzenrechnung durchgefĂŒhrt werden.

Abstrakte Mathematik hat mit Alltagsproblemen ĂŒberhaupt nichts zu tun. Das ist ja das schöne an ihr.

Dein Argument

Bis zu 80% von dem,was die SchĂŒler lernen,wird spĂ€ter nie mehr gebraucht.

ist i.Ü. auch nichtig und lĂ€sst sich 1:1 auf freie ungedĂ€mpfte Schwingungen ĂŒbertragen.

@fjf

Ohne "abstrakte Mathematik" wÀre unser moderner Lebensstil gar nicht möglich. Von Einsteins Theorien hat man auch angenommen, dass sie keinen praktischen Sinn hÀtten. Es wÀre aber extrem unwahrscheinlich, dass jemand durch reines Ausprobieren einen Bluray-Player und GPS erfunden hÀtte.

Wieso ein volkswirtschaftlicher Schaden entsteht, wenn Arbeitsstunden nicht bezahlt werden, entzieht sich auch meiner Logik.

Aber mach dir deine Welt, wie sie dir gefĂ€llt.    :-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community