0 Daumen
223 Aufrufe

Eine Modefirma hat für Ihre Kleider-Linie „Lowies“ folgende Preisabsatzfunktion erhoben:

q=300.000-2.000p

Es bestehen: Fixekosten 2,95 Mio. € und Variable Stückkosten: 60€/Stk.

A) Maximalpreis

B) Umsatzmaximierende Preis

C) Umsatzmaximierende Preis (nach Gewinn u. Verlust)

D) Gewinnmaximierende Preis

E) Gewinnmaximierende Preis (nach Gewinn u. Verlust)

Problem/Ansatz:

Preisabsatzfunktion: y(p)=a-b*p

Ich komme einfach nicht darauf, wie ich anfangen soll.. Mir fehlt der Ansatz.. bei jeder Aufgabe.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

q = 300000 - 2000·p --> p = 150 - 0.0005·q

E(q) = 150·q - 0.0005·q^2

G(q) = 150·q - 0.0005·q^2 - (60·q + 2950000) = - 0.0005·q^2 + 90·q - 2950000

A) Maximalpreis

p(0) = 150

B) Umsatzmaximierende Preis

E'(q) = 0 --> q = 150000 → p(150000) = 75

C) Umsatzmaximierende Preis (nach Gewinn u. Verlust)

Hier könntest du mir eventuell helfen. Was bedeutet das nach Gewinn und Verlust.

D) Gewinnmaximierende Preis

G'(x) = 0 --> q = 90000 → p(90000) = 105

E) Gewinnmaximierende Preis (nach Gewinn u. Verlust)

Hier könntest du mir abermals helfen. Wo der Unterschied liegt wenn nach Gewinn und Verlust angegeben ist.

von 446 k 🚀

Vielen Lieben Dank!!!

Endlich kann ich es nachvollziehen... Ich glaube wie der Betrag auf den Gewinn und Verlust sich aufträgt? Ich weiß es leider auch nicht so genau. Leider habe ich keine weiteren Informationen.


Liebe Grüße

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community